Wir machen Katholikentage

100. Katholikentag Leipzig

100. Katholikentag Leipzig

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Website, in den kommenden Tagen findet der 100. Deutsche Katholikentag in Leipzig statt. Auf der Website des Katholikentags finden Sie laufend neue Informationen.

Bitte schauen Sie unter: www.katholikentag.de

Aktuelles

Aus der Vollversammlung in Leipzig am 24./25. Mai 2016

Die komplette Tagesordnung finden Sie hier.

Pressemeldungen

Audiobeiträge

Aktuelle Erklärungen und Texte

  • Die Zukunft weltweit nachhaltig gestalten – Hunger und Armut beenden. Impulspapierzur Rolle Deutschlands bei der Umsetzung der globalen Agenda 2030

  • Keine Gewalt im Namen Gottes

Aktuelle Reden und Beiträge

Das neue OWEP-Heft ist da!

Donnerstag, 19. Mai 2016

Es vermittelt diesmal anhand von Beispielen aus verschiedenen ostmitteleuropäischen Ländern Einblicke in die konkrete Lebenssituation der dortigen Jugend heute. Die Beiträge greifen den Status Quo auf, ohne die historischen und politischen Hintergründe in den einzelnen Ländern auszublenden. Bewusst wurden auch authentische Stimmen junger Menschen zitiert, die beispielhaft ihr Verhältnis zu Religion und Kirche zum Ausdruck bringen. Auch die im Heft veröffentlichten Bilder stehen dafür. U. a. ist ein Beitrag von ZdK-Präsident Prof. Dr. Thomas Sternberg darin zu lesen.

Weitere Infos finden Sie hier: https://www.owep.de/ausgabe/2016-2  


Nostra Aetate ist nicht verhandelbar

Donnerstag, 19. Mai 2016

Zu jüngsten Berichten über den Stand der Verhandlungen zwischen der katholischen Kirche und der Piusbruderschaft erklärt der Gesprächskreis „Juden und Christen“ beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK):

Die Verhandlungen Roms mit der Piusbruderschaft zur Wiederaufnahme in die katholische Kirche lassen uns aufhorchen und machen uns Sorgen.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier

 


© Emma Merch GmbH/Seidel

#zdkherzlich

Zentralkomitee der Katholiken lädt ein zur Jubiläumsfeier

Mittwoch, 18. Mai 2016

"Katholikentage sind lebendige Orte des Christseins in unserer Zeit. Unsere Botschaft in Leipzig: Wir Christen sind nicht für uns da, wir sind für andere da". Kurz vor dem Start des 100. Deutschen Katholikentags, der von Mittwoch, dem 25. bis Sonntag, dem 29. Mai 2016, in Leipzig stattfindet, bringt es der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Dr. Stefan Vesper, noch einmal auf den Punkt und enthüllt zugleich das Geheimnis, wie sich das ZdK auf der Kirchenmeile präsentieren wird.

 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 


Karl Kardinal Lehmann

Karl Kardinal Lehmann © KNA-Bild

Band der Verbundenheit

ZdK gratuliert Kardinal Lehmann mit besonderem Schreiben

Montag, 12. Mai 2016

Mit einem gemeinsamen Brief gratulieren die vorherigen fünf und der aktuell amtierende Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, dem scheidenden Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann zu dessen 80. Geburtstag am Pfingstmontag, dem 16. Mai 2016.

 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 


Prof. Dr. Thomas Sternberg MdL Querformat

Prof. Dr. Thomas Sternberg MdL © KNA-Bild

Menschen dürfen nicht instrumentalisiert werden

Freitag, 13. Mai 2016

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, kritisiert die Pläne der Bundesregierung, klinische Forschung an nicht einwilligungsfähigen Erwachsenen bei Vorliegen einer entsprechenden Patientenverfügung zuzulassen. Damit schließt er sich der Kritik von Vertretern der christlichen Kirchen am Gesetzentwurf zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften an.

 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 


ZdK-Vizepräsidentin Dr. Claudia Lücking-Michel

ZdK-Vizepräsidentin Dr. Claudia Lücking-Michel © ZdK/KNA-Bild

Das lässt hoffen!

Freitag, 13. Mai 2016

Als "sehr gutes Zeichen" wertet das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) die Äußerungen des Papstes die Zulassung von Frauen zum Amt des Ständigen Diakons prüfen zu lassen. "Vor dem Hintergrund unserer bislang eher bescheidenen Erfahrungen sind diese Neuigkeiten geradezu sensationell", freute sich ZdK-Vizepräsidentin Dr. Claudia Lücking-Michel heute im ZDF-Morgenmagazin. "Unser Papst hört wirklich hin und reagiert auf das, was die Menschen ihm nahebringen. Es ist nun mal Fakt, dass das diakonische Gesicht der Kirche das der Frauen ist. Viele von ihnen stellen die Sorge um die Anderen und um soziale Gerechtigkeit ins Zentrum ihres Handelns." Es sei daher konsequent, wenn nicht nur durch das Handeln von Frauen die diakonische Sendung sichtbar werde, sondern auch durch eine sakramentale Weihe.

 

Das komplette Interview finden Sie hier.

 


Prof. Dr. Thomas Sternberg MdL Hochformat

Prof. Dr. Thomas Sternberg MdL © ZdK/KNA-Bild

ZdK-Präsident Sternberg gratuliert Winfried Kretschmann zur Wiederwahl

Donnerstag, 12. Mai 2016

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, hat Winfried Kretschmann zur erneuten Wahl zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg gratuliert.

„Als erster grüner Ministerpräsident sind Sie bereits in die politische Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingegangen. Nun konnten Sie mit einem beeindruckenden Wahlerfolg, der maßgeblich auf Ihre Person und Ihr politisches Agieren zurückgeführt wird, das Ergebnis von 2011 noch ausbauen und führen die erste grün-schwarze Landesregierung an“, so der ZdK-Präsident in seinem Glückwunschreiben.

 

Die komplette Meldung finden Sie hier.


IXE-Gespräch in Brüssel

IXE-Gespräch in Brüssel © ZdK/Köß

Mehr europäisches Zugehörigkeitsgefühl durch Dialog der Kulturen

Donnerstag, 12. Mai 2016

Beim Treffen der Initiative Christen für Europa (IXE) am Dienstag, 10. Mai 2016 in Brüssel mit Katharina von Schnurbein, bei der Europäischen Kommission zuständig für den Dialog mit Kirchen, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, betonte Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), wie wichtig es sei, Europapolitik mit der christlichen Soziallehre in Dialog zu bringen: "In allen europäischen Gesellschaften spielt Religion auf ganz unterschiedliche Weise eine kulturprägende Rolle. Es braucht einen offenen Dialog der EU-Institutionen mit den verschiedenen Religionen und gleichzeitig ein großes Interesse der Religionen an der Stärkung einer wertebasierten, starken Europäischen Union."

 

Die komplette Meldung finden Sie hier.


Martin Kastler

Martin Kastler

Martin Kastler, europapolitischer Sprecher des ZdK: Gratulation an Papst Franziskus zum europäischen Karlspreis und Appell zum Europatag am 9. Mai für mehr EU

Montag, 09. Mai 2016

Anlässlich des Europatags der Europäischen Union am 9. Mai  hat der europapolitische Sprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Martin Kastler, für eine starke EU plädiert und zur Überwindung alten nationalstaatlichen Denkens aufgerufen.

"Seit Monaten erleben wir, dass Europa nicht geeint die aktuellen politischen und sozialen Herausforderungen angeht", zeigt sich Martin Kastler enttäuscht. Daher sei es ein besonderes, motivierendes Zeichen in diesen schwierigen Zeiten, dass Papst Franziskus den europäischen Karlspreis erhalten hat. "Das ZdK gratuliert ihm ganz herzlich und wünscht sich auch weiterhin eine starke Stimme von Papst Franziskus für ein gemeinsames Europa." Am vergangenen Freitag erhielt Papst Franziskus den Karlspreis für sein Engagement um Europa und seine Einheit.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.


© L'Osservatore Romano

ZdK-Präsident Thomas Sternberg zu Gesprächen im Vatikan

Freitag, 06. Mai 2016

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, hat von Mittwoch, dem 4. Mai 2016, bis Samstag, den 7. Mai 2016,  seinen ersten Besuch als ZdK-Präsident im Vatikan absolviert. Heute nimmt er an der Verleihung des Internationalen Karlspreises an Papst Franziskus teil.

Zuvor hatte Sternberg  am Mittwoch und Donnerstag Gespräche mit den Kardinälen Gerhard Ludwig Müller, dem Präfekten der Glaubenskongregation, sowie Peter Turkson, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden, geführt.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

 

 


Prof. Dr. Thomas Sternberg

Prof. Dr. Thomas Sternberg © ZdK/Nadine Malzkorn

ZdK-Präsident Sternberg: Geht doch! Der synodale Weg ist möglich.

Montag, 02. Mai 2016

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Diözesansynode in Trier bekräftigt der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, das Wort von Bischof Dr. Stephan Ackermann: "Synode geht!":

"Die Trierer Diözesansynode ist mit einem wegweisenden Dokument zum Abschluss gekommen. Die Umsetzung ist nun Sache der ganzen Kirche von Trier. Auch andere Diözesen sollten den synodalen Weg weiter gehen. Trier hat gezeigt, dass, auch im Rahmen des geltenden Kirchenrechts,  Diözesansynoden Sinn machen“, so der ZdK-Präsident.

Die komplette Nachricht finden Sie hier.

Das Abschlussdokument der Trierer Synode finden Sie hier.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.


v.l.n.r.: Irmentraud Kobusch, Prof. Dr. Thomas Sternberg, Maria Theresia Opladen, Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Gaby Hagmans, Katharina Weppelmann, Dorothee Sandherr-Kamp

v.l.n.r.: Irmentraud Kobusch, Prof. Dr. Thomas Sternberg, Maria Theresia Opladen, Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Gaby Hagmans, Katharina Weppelmann, Dorothee Sandherr-Kamp

Hinsehen und handeln!

Rekordteilnehmerzahl beim “Tag der Diakonin“ in Münster

Montag, 02. Mai 2016

Münster, 02. Mai 2016 – Über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnete der "Tag der Diakonin", der am Freitag, dem 29. April in der Petrikirche zu Münster stattfand. "So viele wie noch nie! Und es wären noch mehr gekommen, wenn die Teilnahmezahl nicht begrenzt gewesen wäre", freute sich ZdK-Präsident Prof. Dr. Thomas Sternberg. Organisiert von der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB), dem Netzwerk Diakonat der Frau und dem ZdK lautete das diesjährige Motto "Hinsehen und Handeln!".

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.


Bischof Heinrich Timmerevers

Bischof Heinrich Timmerevers © KNA

Ein guter Startpunkt

ZdK-Präsident Sternberg gratuliert Weihbischof Heinrich Timmerevers zur Ernennung zum Bischof von Dresden-Meißen

Freitag, 29. April 2016

"Mit großer Freude" und einer herzlichen Gratulation reagierte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, auf die heutige Ernennung von Weihbischof Heinrich Timmerevers zum Bischof der Diözese Dresden-Meißen. Der ZdK-Präsident wörtlich: "Mit Ihnen wird ein erfahrener Weihbischof neuer Hirte des Bistums Dresden-Meißen, der ein ebenso überzeugender wie geistlich starker Christ ist und der den "Geruch der Schafe" – so wie Papst Franziskus es treffend formuliert – kennt und liebt."

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Das Glückwunschschreiben des ZdK-Präsidenten, Prof. Dr. Thomas Sternberg finden Sie hier.


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

  • Die Zukunft weltweit nachhaltig gestalten – Hunger und Armut beenden. Impulspapierzur Rolle Deutschlands bei der Umsetzung der globalen Agenda 2030

  • Keine Gewalt im Namen Gottes

Aktuelle Reden und Beiträge