Aktuelles

Prof. Dr. Thomas Sternberg

Prof. Dr. Thomas Sternberg © ZdK/Bolzenius

Gott ist auf der Seite der Armen und Verachteten

Bibelarbeit des ZdK-Präsidenten Prof. Dr. Thomas Sternberg beim Kirchentag in Berlin

Donnerstag, 25. Mai 2017

"Im Magnificat ist eines der wichtigsten Themen der christlichen Theologie ausgedrückt, nämlich, dass Gott auf der Seite der Armen und Verachteten ist", so ZdK-Präsident Sternberg in seiner Bibelarbeit zu Lukas 1,39-56 am Donnerstag, dem 25. Mai, beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin.   "Im Magnificat kommt zum Ausdruck, dass Gott das Leben will und mit denen ist, die trotz Schwierigkeiten auf ihn vertrauen, so wie Maria und Elisabeth."

 

Den Wortlaut der Bibelarbeit finden Sie hier.


Hildegard Müller

Hildegard Müller

Mut zur Globalisierung

Dienstag, 23. Mai 2017

Hildegard Müller ist im Vorstand bei innogy, einer Tochter des Energiekonzerns RWE, davor war sie CDU-Politikerin und Staatsministerin. Sie ist Sprecherin des Sachbereichs 3 "Wirtschaft und Soziales" des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Ihre Argumente, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen: Weltoffenheit und Demokratie sind die wesentlichen Voraussetzungen, auch für einen Wohlstand. Mauern in Köpfen und Mauern im Handel führen zur Abschottung der Menschen und Märkte, das führt dazu dass der Wohlstand nicht wachsen kann.

#demokratiestimmt

Das komplette Statement hier.

Die Pressemeldung hier.


Dominique Quinio

Dominique Quinio

Wahlen in Frankreich

Ziel: Dialog stärken zwischen Gesellschaft und Kirche, zwischen den Menschen unterschiedlicher Überzeugungen, für das Gemeinwohl

Dienstag, 16. Mai 2017

Dominique Quinio ist Präsidentin der französischen Partnerorganisation des ZdK "Semaines Sociales de France". Sie war langjährige Chefredakteurin der katholischen Tageszeitung "La Croix".

#demokratiestimmt

Das komplette Statement hier.


Joachim Unterländer MdL, CSU/Landeskomitee Bayern

Joachim Unterländer MdL

Realitäten sehen, ohne den eigenen inneren Kompass zu verlieren

Joachim Unterländer zum ZdK-Projekt "Demokratie stimmt!"

Dienstag, 16. Mai 2017

Seiner Überzeugung treu bleiben und offen sowie neugierig sein, was aktuelle und wichtige gesellschaftliche Entwicklungen anbelangt, das sind nach Überzeugung von  Joachim Unterländer,  die Voraussetzungen für einen Politiker.

#demokratiestimmt

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Das komplette Statement hier.


SEHT, da ist DER MENSCH

Fortsetzung einer Kunstausstellung zum 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig

Dienstag, 16. Mai 2017

Am 21. Mai eröffnet das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in  Magdeburg den zweiten Teil der Kunstaustellung „SEHT, da ist DER MENSCH“ und setzt damit ein Projekt fort, das anlässlich des 100. Katholikentags in Leipzig vom 30. April bis zum 12. Juni 2016 auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei gezeigt wurde.

Mit ihrem Titel verbindet die Ausstellung ganz ausdrücklich das Leitwort des 100. Deutschen  Katholikentags 2016 in Leipzig mit dem Reformationsjubiläum 2017.

Mehr Informationen finden Sie unter:

http://www.kunstmuseum-magdeburg.de/de/ausstellungen/mensch.html


Gudrun Lux

Gudrun Lux

Der Mensch ist zur Freiheit berufen

Drittes Statement veröffentlicht

Freitag, 12. Mai 2017

"Wir haben Glück, dass wir in einer Demokratie leben, aber wir sollten uns auch vor Augen führen, dass das nicht selbstverständlich ist!", sagt die Vorsitzende der Münchener Grünen und Journalistin Gudrun Lux in ihrem Statement.
#demokratiestimmt

Ihr starkes Statement finden Sie hier.


Justitia et Pax

Bleiben oder Gehen? - Arbeitsmigration aus dem Osten Europas

ZWISCHENRUF im Wahlkampf 2017

Freitag, 12. Mai 2017

In der Reihe der Justitia et Pax - Zwischenrufe im Wahljahr 2017 greift ein Interview mit Dr. Gerhard Albert, Geschäftsführer von Renovabis, die oft prekäre Situation von Arbeitsmigranten und -migrantinnen aus dem Osten Europas in ihren Herkunftsländern und in Deutschland auf.

 

Arbeitskräfte aus dem Osten Europas seien in Deutschland vor allem in der häuslichen Pflege, der Transport-, Bau- und Reinigungsbranche, in der Landwirtschaft, Fleischindustrie und Gastronomie beschäftigt. Dass diese "stillen Migranten" hierzulande in der öffentlichen Debatte kaum vorkommen, bezeichnet Albert "wegen der oft ausbeuterischen Arbeitsbedingungen und der enormen Folgen für die Herkunftsländer mehr als frappierend". so Albert. 

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.


Aus unserer Vollversammlung am 5. und 6. Mai in Berlin

Aus der Vollversammlung am 5. & 6. Mai 2017 in Berlin

Aus der Vollversammlung am 5. & 6. Mai 2017 in Berlin

Nach dem Lagebericht des ZdK-Präsidenten, Prof. Dr. Thomas Sternberg, stand im Mittelpunkt des Freitagvormittags eine Initiative des ZdK zur bevorstehenden Bundestagswahl unter dem Motto "Farbe bekennen für die Demokratie". Nach einem Impulsreferat von Marianne Birthler hat die Vollversammlung eine Erklärung mit gleichlautendem Titel verabschiedet und die Aktion "Demokratie stimmt" gestartet.

Im Zentrum der Beratungen am Samstag stand die Verabschiedung einer Erklärung mit dem Titel "Für einen zukunftsfähigen Religionsunterricht – konfessionell, kooperativ, dialogisch".  

Aktuelle Reden und Beiträge

Aktuelle Erklärungen

Audiobeiträge


 

v.l.n.r. Lücking-Michel, Flachsbarth, Opladen, Kobusch

v.l.n.r. Lücking-Michel, Flachsbarth, Opladen, Kobusch © KDFB/Klöckner

Frauendiakonat – ein Amt mit Zukunft
Forderungen am "Tag der Diakonin" in Stuttgart

Dienstag, 02. Mai 2017

Mit einem Gottesdienst und einer zentralen Veranstaltung  haben die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB), das Netzwerk Diakonat der Frau und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) am 29. April 2017 den "Tag der Diakonin" begangen. Er stand unter dem Motto "Ein Amt mit Zukunft – auch für Frauen" und fand mit rund 160 Frauen und Männern in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart statt. 

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

Das Abschluss-Statement finden Sie hier.

 


 

Aktive Mitspieler

ZdK zeigt auf, worum es im Wahljahr 2017 geht

Donnerstag, 27. April 2017

Mit einer besonderen Ausgabe der Zeitschrift SALZKÖRNER widmet sich das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) explizit den im Jahr der Bundestagswahl besonders diskutierten Themen: Elf Autorinnen und Autoren geben kurze Statements zur Demokratie. Unter ihnen sind z. B. Kulturstaatsministerin Monika Grütters, die muslimische CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf und das Bundesvorstandsmitglied von Bündnis 90 / Die Grünen, Bettina Jarasch.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

Die Salzkörner-Ausgabe 2 finden Sie hier.

Zum kostenlosen Salzkörner-Abonnement geht es hier.


ZdK-Generalsekretär warnt vor Provokationsstrategie der Populisten

Politisches Nachtgebet aus Anlass des AfD-Parteitags

Freitag, 21. April 2017

Zu einem klaren Bekenntnis für die demokratische Kultur in Deutschland und zu entschiedenem Widerspruch gegen alle, die spalten und hetzen hat der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Dr. Stefan Vesper, die Christinnen und Christen aufgerufen.

"Wir müssen aktiv bleiben. Jetzt können wir nicht mehr dösen. Wir können und dürfen uns nicht darauf verlassen, dass schon nichts Schlimmes passieren wird. Wir wissen aus unserer Geschichte, dass demokratische Freiheiten missbraucht werden können, um die Demokratie selbst zu zerstören." 

Die vollständige Meldung und den Wortlaut des Statements finden Sie hier.


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge