ZdK-Vollversammlung 21./22.November 2014

Aktuelle Informationen

Nachstehend finden Sie Informationen rund um die ZdK-Vollversammlung, am 21. und 22. November aus der Standthalle in Bonn Bad-Godesberg.

Bericht zur Lage (Alois Glück) hier

ZdK-Präsident Glück: Leiden und Sterben dürfen kein Tabuthema sein hier

Alois Glück: Familiensynode war Aufbruch zu einer neuen Diskussionskultur hier

ZdK-Präsident Glück fordert Verbesserung für die Beratungs-, Gremien- und Leitungskultur in der Kirche hier

ZdK-Präsident Alois Glück: Islam nicht mit Gewalt gleichsetzen hier

ZdK-Präsident Alois Glück unterstreicht christliche Verantwortung im Einsatz für den Frieden und für Flüchtlinge hier

Gesundheitsminister Gröhe bekräftigt sein Nein zur organisierten Suizidbeihilfe hier

 

"Religionsfreiheit ist Menschenrecht", sagt Papst Franziskus (Redebeitrag von 

Dr. Gregor Freiherr von Fürstenberg) hier

ZdK ruft zur weltweiter Solidarität mit verfolgten Christen auf hier

Aufruf zur Solidarität mit bedrängten und verfolgten Christen weltweit hier

 

101. Deutscher Katholikentag 2018 in Münster hier

Katholikentag ist Fest für alle hier

 

UNITATIS REDINTEGRATIO – WIEDERHERSTELLUNG DER EINHEIT?

50 Jahre nach dem 21. November 1964 (Redebeitrag von Dorothea Sattler) hier

50 Jahre "Unitatis Redintegratio" (Redebeitrag von Dr. Ellen Ueberschär) hier

Eine Bilderstrecke zur Ökumenischen Vesper finden Sie hier

 

„Im Wesentlichen vereint, in der Wolle gefärbt“. 

Gedenken an 50 Jahre Ökumenismusdekret des II. Vatikanischen Konzils hier

 

"Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung." (Art. 6 GG) Wie können wir dem Anspruch und Auftrag des Grundgesetzes heute gerecht werden? (Einführung in das Thesenpapier Birgit Mock) hier


Neue Mitglieder im Hauptausschuss des ZdK hier


 

Hier finden Sie den Entwurf der Tagesordnung


Audiomitschnitte aus der Vollversammlung

Aktuelles

ZdK-Präsident würdigt Sonderdebatte im Bundestag

Donnerstag, 13. November 2014

Als einen Höhepunkt parlamentarischer Debattenkultur und ein Vorbild für den gesellschaftlichen Diskurs hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, die Sonderdebatte des Deutschen Bundestages zu Sterbehilfe und Sterbebegleitung gewürdigt.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


ZdK-Präsident Glück plädiert für Auf- und Ausbau der Palliativmedizin

Donnerstag, 13. November 2014

In einem Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung setzt sich ZdK-Präsident Alois Glück für ein strafrechtlich bewehrtes Verbot jeder Form der organisierten Beihilfe zur Selbsttötung ein.

Den Gastbeitrag aus der Süddeutschen Zeitung finden Sie hier


ZdK-Präsident Glück gratuliert neu gewähltem EKD-Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm

Dienstag, 11. November 2014

"Mit großer Freude habe ich soeben die Nachricht Ihrer Wahl zum neuen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirchen in Deutschland (EKD) erhalten", so der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, in seinem heutigen Glückwunsch an Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Dr. Martin Stauch, Geschäftsführer des Katholikentags

Dr. Martin Stauch, Geschäftsführer des Katholikentags © Wolfgang Zeyen

Geschäftsstelle für den 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig eröffnet

Montag, 10. November 2014

Mit einem Tag der offenen Tür ist am Montag die Geschäftsstelle des 100. Deutschen Katholikentags Leipzig 2016 eröffnet worden. Zur Einweihung der Räume in der Nikolaistraße, im Herzen der Leipziger City, konnten Dr. Martin Stauch und sein zwölfköpfiges Startteam rund 100 Gäste aus Rat und Verwaltung der Stadt Leipzig, aus zahlreichen Behörden und Verbänden begrüßen.

"Hier wird etwas von dem greifbar, was gerade im Wachsen begriffen ist", so der Generalvikar der Diözese Dresden-Meißen, Andreas Kutschke, bei seiner Begrüßung."Der Katholikentag wird Glaube und Kirche erfahrbar und berührbar machen, gerade für die, die dazu bisher nichts wussten. Damit dies gelingt, werden bald rund 40 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in dieser Geschäftsstelle arbeiten. Das ist mehr als eine Arbeit, das ist auch ein Stück Berufung."

Geschäftsführer Martin Stauch bedankte sich bei Oberbürgermeister Jung und den Mitgliedern des Stadtrates für die Bereitschaft, den 100. Katholikentag mit einer Millionen Euro zu unterstützen. "Ich bin davon überzeugt, dass es nicht nur im Rat sondern auch in der Bevölkerung von Leipzig eine Mehrheit für den Katholikentag gibt. Wir in der Geschäftsstelle werden alles tun damit der Katholikentag ein großes Ereignis für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt wird." Aufgabe der Geschäftsstelle des Katholikentags werde es sein, die zahlreichen Ehrenamtlichen dabei zu unterstützen, den Katholikentag programmatisch und organisatorisch vorzubereiten und durchzuführen. Stauch lud die Leipziger dazu ein, die Geschäftsstelle kennenzulernen. "Wir wollen uns mit dem Katholikentag nicht ins Getto zurückziehen, sondern ein Angebot für alle Interessierten machen." 


 

ZdK-Präsident Glück ruft zu ökumenischem Aktionsbündnis für Palliativ- und Hospizbegleitung auf

Grußwort vor der Synode der EKD in Dresden

Sonntag, 9. November 2014

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, hat die Christen in Deutschland dazu aufgerufen, ein breites Aktionsbündnis zur Förderung von Palliativ- und Hospizbegleitung zu schmieden.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier

Das Grußwort finden Sie hier

Den Audiobeitrag finden Sie hier und das Video hier

Weitere Informaionen zur EKD Synode finden Sie auf der Website der EKD unter www.ekd.de

 


Katholikentagskollekte überreicht

90.000 Euro für SOLWODI

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Mehr als 50.000 Euro hat der Katholikentag in Regensburg für ein Projekt zur Unterstützung von Opfern von Menschenhandel und Zwangsprostitution bei den Kollekten in seinen Gottesdiensten gesammelt.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Ein klares Nein zu organisierter Beihilfe zur Selbsttötung

Dienstag, 28. Oktober 2014

Für das Verbot organisierter Beihilfe zur Selbsttötung treten die großen Katholikenorganisationen in Deutschland und Österreich gemeinsam ein. Der Schutz der Würde und des Lebensrechtes schwerstkranker und sterbender Menschen erfordert ein klares Nein zu assistiertem Suizid als einer Form der „Sterbehilfe“, betonen die Repräsentanten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), der Katholischen Aktion Österreich (KAÖ) und der österreichischen Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV) nach einer gemeinsamen Tagung in Salzburg. Sie fordern gleichzeitig den Ausbau und die strukturelle Absicherung einer flächendeckenden, für alle zugänglichen Hospiz- und Palliativbetreuung, sowohl in stationärer als auch in ambulanter Form.

Die komplette Meldung finden Sie hier


Seht, da ist der Mensch - Leitwort für den 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig

"Seht, da ist der Mensch" lautet das Leitwort für den 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig.

Dienstag, 21. Oktober 2014

"Bei der Suche nach Antworten auf die zahlreichen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen unserer Gegenwart muss immer der Mensch im Mittelpunkt stehen. Der Mensch, sein Wert und seine Würde müssen der Maßstab unseres Handelns und Gestaltens sein. Genau hierhin zielt das Leitwort und genau hierüber wollen wir beim Katholikentag sprechen", so der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, bei der Vorstellung des Leitwortes für den Leipziger Katholikentag am Dienstag, dem 21. Oktober 2014.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


© Franka Bruns / Suhrkamp Verlag

Ralf Rothmann erhält den "Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken"

Montag, 20. Oktober 2014

Die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken verleihen den „Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken“ an den Schriftsteller Ralf Rothmann. Bei einer feierlichen Preisverleihung in München am 5. Dezember 2014 übergeben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, den mit 25.000 Euro dotierten Preis für herausragende künstlerische und kulturelle Leistungen. Die Laudatio hält die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters MdB.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier

Weitere Informationen zum "Kunst- und Kulturpreis der deutschen Kathoiken" finden Sie hier


ZdK fordert, Klimaschutz am Zwei-Grad-Limit auszurichten

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat die Bundesregierung aufgefordert, sich beim Weltklimagipfel im kommenden Jahr in Paris für Klimaschutzmaßnahmen einzusetzen, die realistisch das Erreichen des Zwei-Grad-Limits sichern. Die Voraussetzungen dafür werden auch durch das EU Klimapaket gesetzt, das diese Woche im Europäischen Rat verhandelt wird.

Die komplette Pressemeldung sowie die Stellungnahme des Hauptausschusses finden Sie hier


Organisierte Suizidbeihilfe verbieten – ZdK fordert umfassendes Aktionsprogramm zu Ausbau von Palliativ- und Hospizbegleitung

Für ein gesetzliches Verbot der organisierten Beihilfe zur Selbsttötung hat sich der  Hauptausschuss des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in seiner Sitzung am 17. Oktober 2014 einstimmig ausgesprochen. Mit der ausführlichen Stellungnahme "Ja zur palliativen Begleitung – Nein zur organisierten Suizidbeihilfe" will sich die Vertretung der katholischen Laien in die laufende politische Meinungsbildung einbringen.

Von dem strafrechtlich bewehrten Verbot sollten Vereine, die die Suizidbeihilfe unentgeltlich anbieten, und gewerbliche Anbieter ebenso erfasst werden wie Einzelpersonen und Ärzte, sofern es sich um auf Dauer angelegte Angebote mit wiederholter Durchführung handelt.

Die komplette Pressemeldung sowie die Stellungnahme des Hauptausschusses finden Sie hier


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge

100. Deutscher Katholikentag
Einen neuen Aufbruch wagen