Aktuelles

Das neue OWEP-Heft ist da!

Donnerstag, 25. August 2016

Thema der aktuellen Ausgabe: Polen in Europa. Experten aus Deutschland und Polen beschreiben die Ursachen für die aktuelle krisenhafte Situation, deren Wurzeln bis in die Phase des Umbruchs vor einem Vierteljahrhundert zurückreichen. Das aktuelle OWEP-Heft greift in einigen Beiträgen auch über die Situation in Polen hinaus und macht deutlich, dass die Entwicklungen nicht singulär zu verstehen sind.

Weitere Infos finden Sie hier.



Die Nähe zu den Menschen nicht verlieren

ZdK-Präsident Thomas Sternberg zur neuesten Kirchenstatistik

Freitag, 15. Juli 2016

„Die neuesten Zahlen der Kirchenstatistik des Jahres 2015, die heute veröffentlicht wurden, sollten uns Ermutigung und Mahnung zugleich sein“, so der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.


Dagmar Mensink (links) und Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama (rechts)

Dagmar Mensink (links) und Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama (rechts) © Herschelmann | kfd (links) und Zwick | ZdK (rechts)

Jüdisch-christliche Doppelspitze übernimmt Leitung des Gesprächskreises "Juden und Christen" beim ZdK

Dienstag, 12. Juli 2016

Der Gesprächskreis "Juden und Christen" beim ZdK, einzigartiges Gremium, in dem Juden und Katholiken in kontinuierlichem Austausch stehen und zu grundlegenden und aktuellen theologischen Themen gemeinsam Stellung nehmen, verabschiedet seinen langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Hanspeter Heinz (Augsburg).

Professor Heinz, der den Vorsitz des Gesprächskreises seit 1974 inne hatte, hat am Montag, den 11. Juli 2016, die Leitung an Dagmar Mensink, Mitglied des ZdK (Frankfurt) und Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Direktor der Stiftung Topographie des Terrors (Berlin) übergeben.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.


Alois Glück nimmt Platz auf seiner Aussichtsbank

Alois Glück nimmt Platz auf seiner Aussichtsbank © Alex Effner

Das Dankgeschenk für Alois Glück steht

Donnerstag, 8. Juli 2016

Bei herrlichem Sommerwetter wurde am 7. Juli 2016 am Rundweg auf dem Hochfelln (Chiemgau) die Aussichtsbank aufgestellt, die das ZdK dem scheidenden Präsidenten Alois Glück als Dank für seine sechsjährige Präsidentschaft geschenkt hatte.

In Anwesenheit des Bürgermeisters von Bergen, Stefan Schneider, und des Senior- und Juniorchefs der Schreinerei Strohmeyer übergab Generalsekretär Dr. Stefan Vesper die Bank an Alois Glück und seine Frau Katharina: "Der Ausblick von dieser Bank ist überwältigend. Die Aufschrift 'Laudato si' erinnert an den Sonnengesang des Hl. Franziskus und an sein Lob der Schöpfung, das an dieser Stelle eindrucksvoll greifbar wird, aber auch an die viel beachtete Umwelt- und Sozialenzyklika unseres Papstes. Mit dieser Aufschrift und mit dem Logo des ZdK auf der Bank wird noch einmal der große Dank an Alois Glück deutlich, den die Herbstvollversammlung durch dieses Geschenk ausdrücken wollte."

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.


Nach dem Brexit die Würde, die Demokratie und den Dialog bewahren

Mittwoch, 6. Juli 2016

Angesichts der demokratischen Entscheidung des britischen Volkes, die Europäische Union zu verlassen, haben der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, die Präsidentin der Semaines Sociales de France (SSF), Dominique Quinio und der Präsident der Verlagsgruppe ZNAK, Henryk Woźniakowski, eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht.

Die komplette Erklärung finden Sie hier.


Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschlands wählt ihre ZdK-Mitglieder

Montag, 4. Juli 2016

Am vergangenen Wochenende hat die Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschlands (AGKOD) auf der 25. Delegiertenversammlung ihre Mitglieder im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) gewählt. Zu wählen waren insgesamt 97 ZdK-Mitglieder, 52 aus den Personalverbänden, 37 aus Aktionen, Sachverbänden, Berufsverbänden und sonstigen Zusammenschlüssen sowie 8 aus geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen sowie aus den Säkularinstituten. Die Wahl erfolgt für die Dauer von vier Jahren.

Gewählt wurden:

Die komplette Meldung finden Sie hier.


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge