Aktuelles

Tagesordnung der Vollversammlung in Münster

Donnerstag, 09. April 2018

Am 8./9. Mai 2018 findet in Münster die Vollversammlung statt die

Tagesordnung finden Sie hier.

"Beispielhaftes Engagement für arabischsprachige Christen"

ZdK-Präsident Sternberg besucht Wuppertaler Flüchtlingsgemeinde

Dienstag, 10. April 2018

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, besuchte heute Initiatoren und Mitglieder der Wuppertaler Initiative "Der Ölbaum | Im Glauben über Grenzen". "Mit ihrem beispielhaften Engagement geben Sie den zahlreichen arabischsprachigen Christen, die aus Syrien und dem Irak geflohen sind, in Wuppertal ein neues Zuhause", lobte der Präsident. "Sie helfen tatkräftig, dass unsere Schwestern und Brüder die Nachfolge Jesu Christi auch in ihrer Liturgie und Sprache feiern können. Dafür danke ich Ihnen herzlich."

Das komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Roland Vilsmaier

Roland Vilsmaier © ZdK/Nadine Malzkorn

"Wir haben alle Maßnahmen ergriffen, die uns möglich sind"

Montag, 09. April 2018

Nach der Amokfahrt in Münster fragen sich viele Menschen, welche Sicherheitsvorkehrungen der Katholikentag getroffen hat. Geschäftsführer Roland Vilsmaier hat Antworten.

Das komplette Interview finden Sie hier.

Hildegard Müller

Hildegard Müller

ZdK unterstützt ausdrücklich das Anliegen des heute veröffentlichten Aufrufes "Gerechtigkeit für jüdische Zuwanderer im Rentenrecht!"

Montag, 09. April 2018

Mit Blick auf den heute veröffentlichten Aufruf „Gerechtigkeit für jüdische Zuwanderer im Rentenrecht!", initiiert durch Volker Beck, Prof. Micha Brumlik und  Sergey Lagodinski, äußert sich Hildegard Müller, ZdK-Sprecherin für Wirtschaft und Soziales", wie folgt: 

"Als ZdK unterstützen wir das grundsätzliche Anliegen des heute veröffentlichten Aufrufes ausdrücklich und setzen uns ebenfalls dafür ein, die Altersarmut jüdischer Zuwanderer in Deutschland zu bekämpfen. Es ist eine Frage der historischen Verantwortung und Gerechtigkeit, dass sich die berufliche Lebensleistung jüdischer Kontingentflüchtlinge in Deutschland auch in ihrem Alterseinkommen widerspiegeln muss."

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.


Prof. Dr. Thomas Sternberg

Prof. Dr. Thomas Sternberg © ZdK/Nadine Malzkorn

Gegen die Diffamierung von Religionen

ZdK-Präsident Sternberg zur Debatte um Islam in Deutschland

Freitag, 23. März 2018

"Der pauschalen Verurteilung des Islams und der Muslime muss entschieden widersprochen werden", forderte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, vor dem ZdK-Hauptausschuss. "In den gegenwärtigen Debatten darüber, welche Religion zu Deutschland gehört und welche nicht, werden zunehmend gewalttätige Extremisten, die den Islam für ihre Zwecke missbrauchen, mit den in Deutschland friedlich lebenden Muslimen und vor Gewalt und Terror geflüchteten Menschen gleichgesetzt."

Zum Wortlaut der Pressemeldung hier.

Lesen Sie hierzu auch einen Artikel aus der FAZ.


Prof. Dr. Thomas Sternberg

Prof. Dr. Thomas Sternberg © ZdK/Benedikt Plesker

Für einen starken öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Freitag, 23. März 2018

Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), spricht sich in den aktuellen Debatten um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und um die Änderungen des Rundfunkstaatvertrags für einen starken öffentlich-rechtlichen Rundfunk aus. "Ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist für unserer demokratisches Gemeinwesen von hohem Wert. Sein Bestand und seine Weiterentwicklung müssen dauerhaft gesichert werden. Damit das möglich ist, muss der öffentlich-rechtliche Rundfunk neue technische Möglichkeiten nutzen dürfen. In dem Maße wie Programme und Sendezeiten unwichtig werden, müssen für die neuen Nutzungsformen über das Netz Formen gefunden werden, die nicht die Presse verdrängen.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.


Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel beim Katholikentag 2014 in Regensburg

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel beim Katholikentag 2014 in Regensburg © ZdK

"Herzlichen Glückwunsch, sehr geehrte Frau Dr. Merkel!"

Mittwoch, 14. März 2018

ZdK-Präsident Prof. Dr. Thomas Sternberg gratuliert Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in einem persönlichen Schreiben zur Wiederwahl: "Ich kann für sehr viele Katholikinnen und Katholiken in unserem Land sprechen, wenn ich meine große Wertschätzung für ihren langjährigen Dienst am Gemeinwohl zum Ausdruck bringe. Wir wissen das Amt der Bundeskanzlerin bei Ihnen in besten Händen."

Den kompletten Brief finden Sie hier.

 


Trauer um einen großen Freund und Förderer des ZdK: Aus dem Geist des Konzils das Leben als Dienst verstanden

Thomas Sternberg zum Tod von Kardinal Lehmann

Sonntag, 11. März 2018

"Die Nachricht vom Tod unseres Freundes und langjährigen Mitglieds, Kardinal Karl Lehmann, haben wir mit großer Trauer und Betroffenheit aufgenommen. Mit Karl Kardinal Lehmann verliert die katholische Kirche einen herausragenden Kirchenführer der letzten Jahrzehnte, einen beliebten und umsichtigen Bischof, einen hoch anerkannten Wissenschaftler und nicht zuletzt einen großen Menschenfreund. Er war in seiner freundlich-fröhlichen und herzlichen Art ein authentischer Zeuge der Freude am Evangelium. Dank und Respekt möchte ich ausdrücken für Eine Lebensleistung, mit der Lehmann wie kein anderer unsere Kirche und dadurch auch unsere Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten geprägt hat.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Zu diesem Thema finden Sie auch ein Interview mit ZdK-Präsident Sternberg und dem Domradio.


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge