Aktuelles

"Ethisch-nachhaltig investieren"

Kardinal Marx und Präsident Glück stellen Orientierungshilfe für Finanzverantwortliche katholischer Einrichtungen vor

Freitag, 03. Juli 2015

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, haben heute am Rande der „Gemeinsamen Konferenz“ von Deutscher Bischofskonferenz und ZdK in Bonn die Orientierungshilfe "Ethisch-nachhaltig investieren" vorgestellt.

 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Das Statement von Herrn Präsident Alois Glück finden Sie hier.

Das Statement von Herrn Kardinal Reinhard Marx finden Sie hier.

Die Broschüre finden Sie hier.


50 Jahre Konzilserklärung "Nostra Aetate"

Mittwoch, 01. Juli 2015

Der Gesprächskreis "Juden und Christen" beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken lädt zu Symposion ein.

Am 25. und 26. Oktober 2015 findet in Würzburg das Symposion "Eine bleibende Verpflichtung: Konzilserklärung 'Nostra Aetate' über das Verhältnis der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen vom 28. Oktober 1965 nach fünfzig Jahren der Rezeption und Fortschreibung" statt.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.


ZdK unterstützt Gesetzentwurf zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung

Dienstag, 30. Juni 2015

Vor der ersten Lesung der Gesetzentwürfe zur Regelung der Suizidbeihilfe am 2. Juli im Deutschen Bundestag hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, die Beratungen zu diesem Gesetzgebungsverfahren gewürdigt. "Wie dieses für unsere Gesellschaft so wichtige Thema über alle Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg sachlich und intensiv beraten wurde, ist ein Beispiel für eine gute politische Kultur. Ich bin davon überzeugt, dass dies der Akzeptanz eines Gesetzes in unserer Gesellschaft sehr dienen wird", so Alois Glück.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.


Kongolesische Delegation im ZdK

Kongolesische Delegation im ZdK © ZdK

Besuch aus dem Kongo

Montag, 22. Juni 2015

ZdK-Generalsekretär Dr. Stefan Vesper begrüßte heute eine kleine Delegation aus der Demokratischen Republik Kongo (DRK) im Generelasekretariat: Laienforums-Präsident Crispin Nlanda Ibanda, Pfarrer Faustin und Prof. Dr. Claude Ozankom wurden vom Präsidenten des Europäischen Laienformus, Peter Annegarn begleitet und tauschten sich mit Dr. Vesper sowie Martina Köß, der Geschäftsführerin des ZdK-Sachbereiches Europäische Zusammenarbeit und interkulturelle Fragen aus über die Laienstruktur der katholischen Kirche in Deutschland und in der DRK. Besonders beeindruckt zeigten sich die Mitglieder der kongolesischen Delegation von der Vielfalt des deutschen Katholizismus, die sich in der ZdK-Mitgliederliste widerspiegelt.

 

"Hören! Was Familien sagen"

Veranstaltung der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken zu Ehe und Familie

Freitag, 19. Juni 2015

Die Kommission für Ehe und Familie der Deutschen Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) haben gestern (18. Juni 2015) in Berlin bei der Veranstaltung „Hören! Was Familien sagen“ mit Blick auf die XIV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode über Ehe und Familie diskutiert. Die Veranstaltung dient als Vorbereitung eines Wortes der deutschen Bischöfe zu Ehe und Familie und als Etappe im Beratungsprozess des ZdK zu den Grundfragen von Ehe und Familie.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Die Ansprache von Birgit Mock, Sprecherin des ZdK für familienpolitische Grundfragen, finden Sie hier.


Alois Glück

Alois Glück © Gronau

Eine unmissverständliche Aufforderung zum Umdenken

ZdK-Präsident Glück zur Enzyklika "Laudato si"

Donnerstag, 18. Juni 2015

"Papst Franziskus spricht erneut Klartext. Er erwartet von uns ein radikales Umdenken in unserer Art zu leben und zu wirtschaften. Mit unmissverständlichen und deutlichen Worten legt er eine notwendig schmerzhafte Analyse der Situation unserer Welt vor, die alle Menschen guten Willens wachrütteln muss", so der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, zu der heute veröffentlichten Enzyklika "Laudato si". "Das Wohl des schwächsten Gliedes, so seine Botschaft, bestimmt das Wohl und Wehe des Ganzen unserer Welt."

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Den Wortlaut der Enzyklika finden Sie hier.

 


Alois Glück

Alois Glück © ZdK/Plesker

ZdK-Präsident Glück zum Gipfel von Elmau

Dienstag, 9. Juni 2015

"Der G7-Gipfel von Elmau ist ein deutliches Signal dafür, dass sich die führenden Wirtschaftsnationen ihrer Verantwortung für die weltweiten Entwicklungen stellen wollen. Elmau hat die gemeinsame Wertebasis, auf der die Zusammenarbeit der G7 beruht, in den Mittelpunkt gestellt und damit nachhaltig gestärkt", bilanziert der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, die Ergebnisse und den Verlauf des Treffens.

 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.


ZdK-Präsident Alois Glück

ZdK-Präsident Alois Glück © ZdK

ZdK-Präsident Glück gratuliert neuem Berliner Erzbischof Koch

Montag, 8. Juni 2015

"Unsere Freude darüber, dass ein geistlich so starker und weltoffener Mann der neue Hauptstadtbischof werden wird, mischt sich mit der Betrübnis, dass Sie das Bistum Dresden nach nur zwei Jahren Amtszeit und ein Jahr vor dem 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig wieder verlassen müssen", schreibt der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück in seinem Glückwunsch an den heute durch Papst Franziskus zum neuen Erzbischof des Erzbistums Berlin ernannten Dr. Heiner Koch.

 

Hier finden Sie den Brief zum Downloaden.


Verantwortung ist der Maßstab der Klugheit

Freitag, 5. Juni 2015

ZdK-Präsident Alois Glück hält Bibelarbeit auf dem Kirchentag

Klugheit ist nach Überzeugung des Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, verantwortetes Handeln. "Der Maßstab der Klugheit ist nicht primär der Erfolg, schon gar nicht der Erfolg um jeden Preis, sondern das Verantwortbare", so Alois Glück in seiner Bibelarbeit auf dem Stuttgarter Kirchentag am Freitag, dem 5. Juni 2015, zu der Bibelstelle "Klug sein angesichts der Unergründlichkeit des Lebens" (Prediger 3, 9-13).

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Die komplette Rede finden Sie hier.


Vertreter christlicher Organisationen aus der Slowakei besuchen ZdK

Montag, 1. Juni 2015

Im Rahmen eines Studien- und Dialogprogramms der Konrad Adenauer Stiftung haben Vertreter christlicher Organisationen aus der Slowakei das Zentralkomitee der deutschen Katholiken besucht. Im Generalsekretariat stand ihnen ZdK-Vizepräsidentin Dr. Claudia Lücking-Michel für ein rund einstündiges Gespräch zur Verfügung. Sie informierte die Gäste über die Rolle des ZdK in Gesellschaft und Kirche.  Großes Interesse fand bei den Vertretern aus der Slowakei das Verhältnis des ZdK zu den politischen Parteien und zur Deutschen Bischofskonferenz.  Ausführlich informierten sie sich darüber hinaus über den Stand der Vorbereitungen zum 100. Deutschen Katholikentag im kommenden Jahr in Leipzig.

 


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge