Aktuelles

Dr. Stefan Vesper

Dr. Stefan Vesper © ZdK

"Konzil der Jugend" vor 40 Jahren in Taizé

Donnerstag, 28.08.2014

Am 30. August 1974 wurde in Taizé das Konzil der Jugend eröffnet. 40.000 Jugendliche verschiedener Nationen nahmen daran teil. Einer davon war ZdK-Generalsekretär Dr. Stefan Vesper, der von seinen Erlebnissen im Video berichtet. 

Zum Video

Zur Homepage der Communauté de Taizé


Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) bestürzt über die Situation der Christen im Nordirak

Mittwoch, 13. August 2014

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat sich bestürzt über die derzeitige Situation der Christen im Nordirak geäußert. Anlässlich der massenhaften Flucht von Christen und Jesiden vor der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) sprach der ZdK-Sprecher für nachhaltige Entwicklung und globale Verantwortung, Peter Weiß MdB von einer Katastrophe ersten Ranges und einer himmelschreienden Verletzung des Menschenrechtes auf Religionsfreiheit.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Alois Glück bei der VV 2012 in Bonn

Alois Glück © ZdK/Plesker

ZdK-Präsident Alois Glück zur Militärdebatte: "Wir sind weltweit zunehmend eine Schicksalsgemeinschaft."

Dienstag, 5. August 2014

ZdK-Präsident Alois Glück äußerte sich gegenüber dem Kölner Stadt- Anzeiger zur aktuellen Militärdebatte. "Wir sind weltweit zunehmend eine Schicksalsgemeinschaft. Wir werden damit auch immer mehr Betroffene von Konflikten in der Welt. In dem Zusammenhang können militärische Einsätze zum Schutze von Menschen auch die Teilnahme der Bundesrepublik erfordern." Glück unterstützt Bundespräsident Joachim Gauck, der für eine aktivere Rolle Deutschlands in der Außenpolitik geworben hatte.

Die Meldung des Kölner Stadt- Anzeigers finden Sie hier


Giebelhäuser und Lambertikirche am Prinzipalmarkt

Giebelhäuser und Lambertikirche am Prinzipalmarkt © Presseamt Münster / Tilman Roßmöller

Deutscher Katholikentag 2018 nach Münster eingeladen

Bischof Genn: Große Chance und Herausforderung

Mittwoch, 16. Juli 2014

Münster/Bonn. Der Deutsche Katholikentag 2018 soll in Münster stattfinden. Das haben das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZdK) und das Bistum Münster am Mittwoch, dem 16. Juli 2014 bekannt gegeben. Vom 9. bis zum 13. Mai 2018 könnten, wenn die Vollversammlung des ZdK der Einladung des Bistums Münster im November zustimmt, Zehntausende Gläubige den Weg nach Münster finden. Das Christen-Treffen im Jahr 2018 wird der 101. Deutsche Katholikentag sein. In Münster fand der Katholikentag bereits drei Mal statt: 1852, 1885 und 1930.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Alois Glück

Alois Glück © Gronau

ZdK-Präsident Alois Glück gratuliert Bundeskanzlerin Merkel zum 60. Geburtstag

Dienstag, 15. Juli 2014

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zu ihrem 60. Geburtstag gratuliert.

 

"Wir verbinden den Glückwunsch gerne mit einem großen Dank für Ihre außerordentlichen Leistungen für die innere Entwicklung in Deutschland und für Ihre großen Leistungen in der europäischen und internationalen Politik", schreibt der ZdK-Präsident in seinem Glückwunschbrief. "Sie haben zu der Stabilisierung in der krisenhaften Eigendynamik der internationalen Finanzkrise ganz wesentlich beigetragen."

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Martin Kastler

Martin Kastler

Europapolitischer Sprecher des ZdK, Martin Kastler, gratuliert Jean-Claude Juncker zur Wahl zum Kommissionspräsidenten der EU

Dienstag, 15. Juli 2014

Martin Kastler, Europapolitischer Sprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), hat Jean-Claude Juncker zu seiner Wahl zum neuen Präsidenten der Europäischen Kommission gratuliert: "Ich beglückwünsche Sie zu ihrer Wahl mit deutlicher Mehrheit im Europäischen Parlament und wünsche ihnen Gottes Segen, Mut und Weitsicht für dieses Amt. Durch Ihr langjähriges Engagement auf europäischer Ebene haben Sie gezeigt, dass sie ein überzeugter Kämpfer für die europäische Integration sind und Ihre langjährige Erfahrung in Ihr neues Amt einbringen können."

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Barbara Breher

Barbara Breher

Barbara Breher neue Vorsitzende der AGKOD

Samstag, 12. Juli 2014

Barbara Breher vom Kolpingwerk Deutschland ist neue Vorsitzende der
Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschlands (AGKOD).
Am Samstag,dem12. Juni 2014, hat die Delegiertenversammlung der AGKOD in
Mülheim an der Ruhr turnusgemäß ihren neuen Vorstand gewählt.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Katholikentagsleitung 100. Deutscher Katholikentag Leipzig

Katholikentagsleitung 100. Deutscher Katholikentag Leipzig © ZdK

Leitung für den 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig gegründet

Freitag, 11. Juli 2014

"Wir freuen uns auf einen Jubiläumskatholikentag in einer hochinteressanten und kreativen Stadt, die mit ihrer reichen Geschichte, ihrer spannenden Kultur und der Lebendigkeit des bürgerlichen Engagements dieses größte Treffen katholischer Christen bereichern wird. Ich bin sicher, dass vom Katholikentag ein wichtiger Impuls für die Gestaltung von Kirche in einer modernen Gesellschaft ausgehen wird", so die Erwartung des Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Melchior Kanyamibwa, Josian Caproens, Peter Annegarn, Camino Canon Loyes, Birgit Klaissle, Elvira Polynevskaya, Wlodek Mier-Jedrzejowicz (v.l.n.r.)

Melchior Kanyamibwa, Josian Caproens, Peter Annegarn, Camino Canon Loyes, Birgit Klaissle, Elvira Polynevskaya, Wlodek Mier-Jedrzejowicz (v.l.n.r.) © Bogner

Beteiligung der Laien stärken

Europäisches Laienforum tagt in Rom

Mittwoch, 2. Juli 2014

Mitglieder des Lenkungsausschusses des Europäischen Laienforums (ELF)  haben Papst Franziskus in einer kurzen persönlichen Begegnung  Anliegen aus ihrer  Arbeit vorgestellt. Dabei konnten sie insbesondere auch auf ihre Vorstellungen im Hinblick auf eine stärkere Beteiligung der Laien in kirchlichen Entscheidungsgremien, auch im Vatikan, hinweisen, so wie sie Papst Franziskus selbst immer wieder angeregt hat.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Alois Glück bei der VV 2012 in Bonn

Alois Glück © ZdK/Plesker

ZdK-Präsident Glück zum angekündigten Rücktritt von Nikolaus Schneider

Montag, 30. Juni 2014

Mit Betroffenheit und großem Respekt hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, die Rücktrittsankündigung des Ratsvorsitzenden der EKD, Nikolaus Schneider, aufgenommen.

Die komplette Pressemeldung finden sie hier


ZdK-Präsident begrüßt Beteiligung von Laien an der Gemeindeleitung in der Diözese Würzburg

Freitag, 27. Juni 2014

Als ein bemerkenswertes Ergebnis des Dialogprozesses lobte der Präsident des ZdK, Alois Glück, das von der Diözese Würzburg kürzlich gestartete Projekt, Laien an der Gemeindeleitung mit zu beteiligen.

"Hier zeichnet sich ein Mentalitätswandel ab, der auf die gemeinsame Verantwortung von Priestern und Laien für die Gestaltung des Gemeindelebens setzt und das Erscheinungsbild unserer Kirche nachhaltig verändert", so Glück vor dem Hauptausschuss des ZdK am Freitag, dem 27. Juni 2014.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier

"Der Kirche vor Ort ein Gesicht geben" - Das Projekt der Diözese Würzburg

"Gemeinsame Verantwortung" - Projekt des Bistums Hildesheim

Weitere Informationen zum Dialogprozess in Deutschland finden Sie hier


Alois Glück bei der VV 2011 in Erfurt

© ZdK

Die Krise ist weltweit

ZdK-Präsident Glück begrüßt Arbeitspapier zur Familiensynode als ehrliche Beratungsgrundlage

Donnerstag, 26. Juni 2014

Als ehrliche Beratungsgrundlage hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, das heute in Rom vorgestellte "Instrumentum Laboris" (Arbeitspapier) für die Bischofssynode im kommenden Herbst zur Situation der Familie bezeichnet.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier

Das Arbeitspapier finden Sie hier


 

ZdK-Präsident im Interview

Montag, 23. Juni 2014

Im Gespräch mit dem Journalisten Meinhard Schmidt-Degenhard spricht der Präsident des ZdK, Alois Glück, über die Zukunft der Kirche, das Pontifikat von Papst Franziskus und den Katholikentag in Regensburg.

Das komplette Interview finden sie hier


Alois Glück

Alois Glück © ZdK/Plesker

Kleine Einheiten stärken.

Zur Ökumenischen Sozialinitiative der Kirchen.

Mittwoch, 18. Juni 2014

"Wie wollen wir in unserer Gesellschaft morgen und übermorgen zusammenleben - und wovon wollen wir dann leben?" Mit diesen Fragen kennzeichnete Alois Glück, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, beim Kongress zur Ökumenischen Sozialinitiative seine Erwartungen an den Beitrag der Kirchen.

Die komplette Pressemeldung finden sie hier


© Aktion Steilpass

ZdK-Präsident Alois Glück macht sich für das Aktionsbündnis Steilpass stark

Mittwoch, 18. Juni 2014

Das Aktionsbündnis Steilpass fordert Gerechtikeit und bessere Lebensbedingungen für Menschen in Lateinamerika. Dem Aktionsbündnis gehören Adveniat, die KLJB (Katholische Landjugendbewegung Deutschlands), KOLPING INTERNATIONAL, die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands) und der DJK-Sportverband an. Gemeinsam mit der Brasilianischen Bischofskonferenz (CNBB) und der Brasilianischen Ordenskonferenz (CRB) wurden zehn Forderungen unter dem Motto "Fairplay für alle" erarbeitet. ZdK-Präsident Alois Glück setzt sich für die Forderung "Demokratische Kontrolle der Justiz garantieren" ein.

Zum Aktionsbündnis Steilpass

Bericht von katholisch.de "Hilfswerke übergeben Petition"


ZdK- Stand auf der Katholikentagsmeile

Freitag 23.05.2014

Was und wer erwartet mich am ZdK-Stand auf der Katholikentagsmeile? Welche Veranstaltungen mit ZdK-Beteiligung gibt es während des Katholikentages?

Besuchen Sie uns zwischen Christi Himmelfahrt und Samstag, dem 31.05.2014, am ZdK-Stand auf der Katholikentagsmeile. Mitglieder des ZdK und Mitarbeitende des ZdK-Generalsekretariats informieren Sie hier über unsere Arbeit.

Adresse: Oberpfalzbrücke/Ecke Pfaffensteiner Weg, 93059 Regensburg. Standnummer II KO-33

Alle Informationen finden Sie in unserem Programm.


ZdK-Präsident Glück: Angriff auf Kreuze im öffentlichen Raum zurückweisen

Freitag, 16. Mai 2014

Als gravierenden Angriff auf die Tradition und Rechtsordnung in Deutschland hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, die Forderung von Martin Schulz zurückgewiesen, Kreuze und andere religiöse Symbole aus dem öffentlichen Raum zu verbannen.

„Die Forderung von Martin Schulz verstößt gegen unsere Rechtsordnung und missachtet das in Deutschland gewachsene Verhältnis von Religion und Staat."

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier


Respekt vor der Würde jedes Menschen muss Maßstab für Wahlentscheidung sein

Montag, 12 Mai 2014

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat die Wählerinnen und Wähler in Europa dazu aufgerufen mit ihrer Stimme bei der Wahl zum Europäischen Parlament die politischen Kräfte und Parteien in Europa zu  stärken, die sich für den Respekt vor der Würde jedes Menschen einsetzen, die für Frieden, Freiheit und Menschenrechte in Europa  stehen und die die Werte Europas gegen populistischen Druck verteidigen.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier

Die Erklärung finden Sie unter

Ein Interview der österreichischen Kirchenzeitung im Netz der Diözese Linz mit Alois Glück zu den Europawahlen finden Sie hier

Alois Glück

Alois Glück © Gronau

ZdK-Präsident Glück gratuliert Reiner Hoffmann zur Wahl zum DGB-Vorsitzenden

Montag, 12 Mai 2014

"Der Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, hat dem neuen Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, zu seiner Wahl gratuliert."Sie treten Ihr Amt in einer Zeit an, die von den Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise in Europa geprägt ist, in der die ersten Wirkungen des demografischen Wandels spürbar sind und in der sich die Arbeitswelt dynamisch verändert. Die Gewährleistung von menschenwürdigen und guten Arbeitsbedingungen und die Sicherung des Wohlstandes in Deutschland und Europa sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit. Ich bin sicher, dass Sie, geprägt durch Ihre langjährige Tätigkeit auf europäischer Ebene, wichtige Impulse und Orientierung zur Gestaltung dieser Zukunftsaufgaben geben werden", schreibt Alois Glück in seinem Glückwunschbrief. "Ich bin davon überzeugt, dass Kirchen und Gewerkschaften dabei in vielen arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Fragen gemeinsame Anliegen haben und sie daher in zunehmendem Maß wichtige Dialog- und Gesprächspartner füreinander sein können."


© KNA-Bild

Buber-Rosenzweig-Medaille 2015 für Hanspeter Heinz und den Gesprächskreis "Juden und Christen" beim ZdK

Montag, 12.05.2014

Der Theologe Prof. Dr. Hanspeter Heinz, der seit 1974 den Gesprächskreis "Juden und Christen" beim ZdK leitet, wird gemeinsam mit dem Gesprächskreis anlässlich der Eröffnung der nächstjährigen Woche der Brüderlichkeit am 8. März 2015 in Ludwigshafen mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet.

Die Meldung des Deutschen Koordinierungsrates finden Sie hier

Mehr zum Gesprächskreis "Juden und Christen" beim ZdK finden Sie hier


ZdK Kreuz

Nächster ÖKT 2021 geplant

Freitag, 9. Mai 2014

Die Präsidiumsdelegationen von DEKT und ZdK haben bei einer Zusammenkunft am 8.Mai 2014 in Frankfurt ihren gemeinsamen Willen bekräftigt, an einem 3. Ökumenischen Kirchentag festzuhalten.

Sie bedauern ausdrücklich, dass es aus organisatorischen Gründen im Jahr 2019 keinen ÖKT geben kann.

Auf dem Weg zum 3. ÖKT bekommt nach ihrer gemeinsamen Überzeugung die für 2017 geplante gemeinsame Veranstaltung um so größeres Gewicht.

Die Delegationen streben nun einen 3. Ökumenischen Kirchentag für das Jahr 2021 an.


Interview zu Europawahlen

Mittwoch, 7. Mai 2014

Mit Blick auf die Wahlen zum Europaparlament vom 22. bis 25. Mai hat der Präsident des ZdK, Alois Glück, ein Interview mit der Kirchenzeitung der Diözese Linz geführt, in dem er nachdrücklich dafür plädiert, das historische Friedensprojekt "Europa" weiterzuentwickeln.

Die komplette Interview finden Sie hier.


Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge

99. Deutscher Katholikentag
Einen neuen Aufbruch wagen