Dem Ruf der Öffentlichkeit nach mehr Transparenz bei den kirchlichen Finanzen sind viele Bistümer in den vergangenen Jahren gefolgt. Mehr und mehr werden umfassende Finanzberichte veröffentlicht. Auf diesem Weg müssen wir weitergehen.

Bei dieser Tagung steht nun die Frage nach der Beteiligung von Laien an den Entscheidungen über die Verwendung kirchlicher Finanzen im Fokus. Ehrenamtlich engagierte Gläubige sind in den Bistümern verschieden stark in diese Entscheidungen eingebunden. Das Kirchenrecht und die Konkordate setzen hier Rahmenbedingungen, die in den Bistümern in unterschiedlichen Strukturen umgesetzt werden.

An diesem Punkt wollen wir ansetzen und mit Verantwortlichen und Interessierten die zentralen Herausforderungen und Gestaltungsspielräume der Mit-Verantwortung von Laien bei der Organisation und Verwendung kirchlicher Finanzen auf diözesaner Ebene herausarbeiten. Als Ort der Vernetzung besteht zudem die Möglichkeit zu einem inter- bzw. überdiözesanen Blick.




Prof. Dr. Thomas Sternberg MdL
Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

Merken

Merken

Das Programm als Download

Zur Teilnahme

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Tagungskosten: 70,00 Euro inkl. Übernachtung im Einzelzimmer.

Tagungshaus:
Katholisch-Soziales Institut, Bergstraße 26, 53721 Siegburg, www.ksi.de
Das Katholisch-Soziales Institut zieht von Januar bis März 2017 um. Ab April 2017 ist das Tagungshaus in Siegburg geöffnet und auch die Internetseite entsprechend aktualisiert.

Ansprechpartnerin im ZdK für weitere Informationen ist

  • Martina Köß

    Martina Köß

    Referat für Internationale Aufgaben, Geschäftsführerin des Sachbereichs 7 "Europäische Zusammenarbeit und interkulturelle Fragen" und Geschäftsführerin der Konferenz der Diözesanräte

    Kontaktdaten Telefon: +49 (0) 228 38 297-34 Fax: +49 (0) 228 38 297-44 E-Mail: