Sachbereich 5: Familienpolitische Grundfragen

Die Arbeit des Sachbereichs Familienpolitische Grundfragen widmet sich grundlegenden Fragen zu Ehe, Partnerschaft, Familie und Generationenverantwortung. Hierbei geht es insbesondere um die Leitfrage: Wie können wir heute den besonderen Schutz von Ehe und Familie (Art. 6 Grundgesetz) begründen und mit Leben füllen?

Daraus folgen die Fragen:

  • Wie können wir heute in Kirche und Gesellschaft die Ehe als Leitbild einer stabilen Partnerschaft formulieren und vertreten, ohne andere Lebensformen abzuwerten oder auszugrenzen? Was tun wir gegen vorhandene Abwertung? Wie gehen wir mit dem Scheitern von Ehen um?
  • Welche Rahmenbedingungen und Unterstützung brauchen Familien in  Kirche und Gesellschaft? Wie werden wir der Vielfalt gerecht? Wie beziehen wir die Perspektive der jungen Generation mit ein?

Dazu wurden, auch im Kontext der Weltbischofssynode zu Fragen von Ehe, Familie und Sexualethik, einige Veröffentlichungen erarbeitet, die intensive Diskussionen angestoßen haben. Zu nennen ist insbesondere die Erklärung der ZdK-Vollversammlung im Mai 2015 "Zwischen Lehre und Lebenswelt Brücken bauen. Familie und Kirche in der Welt von heute". Die Veröffentlichungen und Arbeitspapiere aus den letzten Jahren sind auf dieser Seite dokumentiert.

Im Frühjahr 2017 fand eine große Tagung zum Thema "Familien(leben) unter Druck" statt.

Ein zentraler Ort des fachlichen Austauschs und der Koordination zu grundlegenden und aktuellen Fragen von Familienpastoral, Familienbildung und Familienpolitik ist darüber hinaus der "Runde Tisch Familie", zu dem der Sachbereich gemeinsam mit dem Bereich Pastoral im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz regelmäßig die Vertreterinnen und Vertreter der themenaffinen katholischen Verbände und Organisationen einlädt.

  • Birgit Mock

    Birgit Mock

    Mitglied in ZdK Vollversammlung, Sachbereich 5: Familienpolitische Grundfragen, Katholischer Deutscher Frauenbund e. V., Hauptausschuss
    Weitere Mitgliedschaften Sprecherin für den Sachbereich 5: Familienpolitische Grundfragen im ZdK
  • Dr. Hubert Wissing

    Dr. Hubert Wissing

    Leiter der Arbeitsgruppe "Kirche und Gesellschaft" Politisches Referat, Geschäftsführer der Sachbereiche 2 "Politische und ethische Grundfragen" und 5 "Familienpolitische Grundfragen"

    Mitglied in Sachbereich 5: Familienpolitische Grundfragen, Sachbereich 2: Politische und ethische Grundfragen, Generalsekretariat

Familie und Kirche

2017

"Gewissensbildung und Gewissensentscheidung bekommen zentrale Bedeutung. ZdK-Präsident Sternberg begrüßt Bischofswort zur Ehe- und Familienpastoral"

Pressemeldung am 31.01.2017

2016

ZdK-Präsident Sternberg wünscht klares Bekenntnis zu Amoris laetitia

Pressemeldung zur ZdK-Vollversammlung am 18.11.2016

"Amoris laetitia" benötigt sicheren Rahmen

Pressemeldung zur ZdK-Vollversammlung am 24.05.2016

In gemeinsamer Verantwortung

deutschsprachige Ursprungsfassung eiens Artikels von Birgit Mock, familienpolitische Sprecherin des ZdK, zum nachsynodalen Schreiben von Papst Franziskus "Amoris laetitia" über die Liebe in der Familie, in italienischer Übersetzung erschienen im Osservatore Romano am 4. Mai 2016

ZdK-Präsident Sternberg: "Pastorale Unterscheidungen vor Ort ermöglichen" 

Pressemeldung am 15.04.2016

Über dem Gesetz steht die Barmherzigkeit

Pressemeldung zur Veröffentlichung des nachsynodalen Schreibens "Amoris laetitia" am 08.04.2016

2015

Salzkörner-Artikel "Reformation im Geist der Synodalität. Ein vorläufiges Resümee des synodalen Prozesses zum Ende der Familiensynode", Autor: Holger Dörnemann, in Ausgabe 6/2015

"Was Leben gelingen lässt. Familienbildung und -pastoral an der Seite der Menschen" Vortrag von Birgit Mock, Sprecherin des ZdK für familienpolitische Grundfragen, beim Festakt zum 50. Geburtstag der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung (AKF) am 25. November 2015 im Burkardushaus in Würzburg

Große Erwartungen und Hoffnungen der deutschen Katholiken vor der Familiensynode Pressemeldung 01.Oktober 2015

Salzkörner-Artikel "Hören! Was Familien sagen. Das Hearing von ZdK und Kommission 'Ehe und Familie' der Deutschen Bischofskonferenz", Autor: Hubert Wissing, in Ausgabe 4/2015

Eine wichtige Debatte!
Pressemeldung vom 12. Mai 2015

Zwischen Lehre und Lebenswelt Brücken bauen. Familie und Kirche in der Welt von heute
Erklärung der ZdK-Vollversammlung vom 8./9. Mai 2015

An den Glaubenssinn des Gottesvolkes anknüpfen. ZdK-Vollversammlung beschließt Erklärung zur Familiensynode
Pressemeldung vom 9. Mai 2015

SEXUALITÄT – EHE – FAMILIE – LEBENSFORMEN (Rede von Prof. Dr. Dorothea Sattler bei der ZdK-Vollversammlung am 9. Mai 2015)

Stellungnahme des Zentralkomitees der deutschen Katholiken zu den Lineamenta zur Vorbereitung der XIV. Ordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode im Vatikan 2015 zum Thema „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“
März 2015

Aus der Spannung zwischen katholischer Lehre und der Lebenswelt der Katholiken konstruktiv schöpfen
Pressemeldung vom 10. März 2015

2014

Das katholische Ehe- und Familienverständnis und die vielen Lebensentwürfe heute
Vortrag von Birgit Mock, Sprecherin des ZdK für familienpolitische Grundfragen
Rätetagung am 24./25.1.2014 in Regensburg.

2013

Stellungnahme des ZdK zur Befragung im Vorfeld der außerordentlichen Bischofssynode 2014
Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung 

Grundsatzfragen der Familienpolitik

Salzkörner-Artikel: „Kinderwunsch auf Eis“, Autor: Stefan Becker, in Ausgabe 5/2014.

2013

ZdK begrüßt familienpolitische Vorhaben des Koalitionsvertrags
Pressemeldung vom 28. November 2013

Salzkörner-Artikel: „Das Recht auf ein Kind und die Rechte der Kinder. Grenzen der Reproduktionsmedizin“, Autorin: Bettina Jarasch, in Ausgabe 5/2013

Salzkörner-Artikel: Ungleiches in eine Gleichheit zwingen? Zum vollen Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Partnerschaften, Autor: Alois Glück, Ausgabe 3/2013.

Familienpolitik ins Zentrum der Zukunftspolitik stellen.
Vollversammlung am 26./27. April 2013.
Pressemeldung vom 26. April 2013

Wert und Bedeutung der Familie für unsere Gesellschaft.
20. Wittenberger Gespräche.
Vortrag von Alois Glück am 20. März 2013

ZdK-Präsident Glück ruft zu Grundsatzdebatte über Ehe und Familie auf.
Pressemeldung vom 20. März 2013

ZdK-Präsident Glück: Kinder müssen zur Planungsperspektive in allen Politikfeldern werden. 
Pressemeldung vom 25. Januar 2013

Familienpolitische Maßnahmen und Leistungen

2017

Rückholquote beim Unterhaltsvorschuss verbessern (Pressemeldung zur ZdK-Vollversammlung am 5. Mai 2017)

ZdK-Präsident Sternberg für Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit (Pressemeldung zur ZdK-Vollversammlung am 5. Mai 2017)


Salzkörner-Artikel "Familienpolitik als Seismograph vor der Bundestagswahl", Autoren: Birgit Mock, Dr. Hubert Wissing, in Ausgabe 1/2017

2016

Familienpolitisches Gespräch bei den Grünen

Aktuelle Meldung vom 01.12.2016

ZdK-Vertreter im Gespräch mit Familienpolitikern der CSU

Aktuelle Meldung vom 07.12.2016

ZdK-Sachbereich Familienpolitische Grundfragen zu Gast im Deutschen Jugendinstitut

Salzkörner-Artikel „Kurz jammern – weiter klagen! Warum Familien mehr Fairness in den Sozialversicherungen brauchen", Autor: Stefan Becker, in Ausgabe 1/2016

2015

-

2014

Familien brauchen Schon- und Gestaltungsräume
Pressemeldung vom 05. September 2014

Salzkörner-Artikel „Das 200 Milliarden Euro-Märchen“, Autorin: Claudia Hagen, in Ausgabe 4/2014

2013

Salzkörner-Artikel „Familienpolitik. Weichenstellung für die Zukunft“, Autorin: Christa Licharz- Lichtenthäler, in Ausgabe 2/2013.

2012

Familien müssen nicht arbeitsmarktgerecht funktionieren.
Pressemeldung vom 02. Februar 2012

Salzkörner-Artikel „Wahlfreiheit ermöglichen. Warum wir eine Anschlussleistung an das Elterngeld für alle Familien brauchen“, Autorin: Elisabeth Bußmann, Ausgabe 1/2012.

2011

Alleinerziehende nicht mit ihrer Verantwortung allein lassen.
Pressemeldung vom 09. September 2011

Weitere Themen

2015

Recht auf Familiennachzug erhalten
Beschluss der ZdK-Vollversammlung am 21. November 2015

2013

Salzkörner-Artikel „Weniger Stress, mehr Freude. Projekt "Kess-erziehen" stärkt Elternverantwortung.“, Autor: Hubert Heeg, Ausgabe 6/2013