Meldungen

  • Montag, 8. Juni 2015

    Verpflichtet der Kirche in der Welt von heute

    ZdK-Präsident Glück gratuliert neuem Berliner Erzbischof Koch

    "Unsere Freude darüber, dass ein geistlich so starker und weltoffener Mann der neue Hauptstadtbischof werden wird, mischt sich mit der Betrübnis, dass Sie das Bistum Dresden nach nur zwei Jahren Amtszeit und ein Jahr vor dem 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig wieder verlassen müssen", schreibt der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück in seinem Glückwunsch an den heute durch Papst Franziskus zum neuen Erzbischof des Erzbistums Berlin ernannten Dr. Heiner Koch.

    zum Artikel

  • Dienstag, 12. Mai 2015

    Versöhnung braucht aktive Protagonisten

    Zum 100. Geburtstag von Frère Roger

    Dr. Stefan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) erinnert an den 100. Geburtstag von Frère Roger, dem Gründer und Prior der ökumenischen Bruderschaft von ‪Taizé‬.

    zum Artikel

  • Dienstag, 5. Mai 2015

    Ökumenische Zusammenarbeit

    Im Namen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken hat ZdK-Präsident Alois Glück Dr. Irmgard Schwaetzer herzlich zu ihrer am 2. Mai 2015 stattgefunden Wiederwahl zur Präses der 12. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland gratuliert. Zugleich bedankte sich Glück für das bisherige Engagement Schwaetzers als Präses der 11. Synode.

    zum Artikel

  • Montag, 20. April 2015

    ZdK-Präsident Alois Glück mit Peter-Wust-Preis ausgezeichnet

    zum Artikel

  • Montag, 30. März 2015

    ZdK-Präsident Glück dankt NRW-Ministerpräsidentin Kraft für die Zusage, den Katholikentag in 2018 finanziell zu unterstützen.

    ZdK-Präsident Alois Glück hat sich in einem Brief an die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, gewandt, um ihr für die Entscheidung der Landesregierung zu danken, den 101. Deutschen Katholikentag 2018 in Münster mit bis zu 1,6 Millionen Euro zu unterstützen.

    zum Artikel

  • Donnerstag, 26. März 2015

    ZdK bedauert Münsteraner Ratsbeschluss zur Katholikentagsfinanzierung

    Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) bedauert den gestrigen Beschluss des Stadtrates von Münster, den 101. Deutschen Katholikentag nicht mit einem Barzuschuss zu unterstützen. "Für uns ist es absolut unverständlich, warum dieser, seit Jahrzehnten bewährte und für alle Beteiligten, Stadt und Katholikentag, transparenteste Weg abgelehnt wurde", so ZdK-Generalsekretär Dr. Stefan Vesper.

    zum Artikel