Dienstag, 3. November 2015

Alois Glück zur Flüchtlingskrise: "Wir brauchen eine Wertedebatte"

Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), sieht in dem Flüchtlingsstrom eine nationale Aufgabe. Zugleich warnt er davor, die Zuwanderung nur unter dem Aspekt des wirtschaftlichen Nutzens zu betrachten.

Die Bewältigung der Zuwanderung sei eine große Aufgabe, sagte Glück am 3. November 2015 im Deutschlandradio Kultur - im Hinblick auf die kulturellen und sozialen Dimensionen "vielleicht sogar eine größere als die Wiedervereinigung". Aber: "Je bewusster wir uns damit auseinandersetzen, umso besser werden wir sie meistern."

Das komplette Interview finden Sie hier.