Mittwoch, 23. Januar 2013

ZdK-Generalsekretär erinnert an den 50. Weihetag der Berliner "Gedenkkirche Maria Regina Martyrum"

ZdK-Generalsekretär erinnert an den 50. Weihetag der Berliner

 

ZdK-Generalsekretär Dr. Stefan Vesper hat an den 50. Weihetag der Berliner "Gedenkkirche Maria Regina Martyrum" erinnert, der im Jahr 2013 in vielen Veranstaltungen begangen wird. Die Errichtung dieser Kirche in Berlin-Plötzensee war maßgeblich auch eine Frucht der beiden Katholikentage 1952 und 1958 in Berlin und des großartigen finanziellen Beitrags katholischer Verbände und einzelner Personen. "Ich freue mich, dass es nunmehr seit 50 Jahren diese herausragende Gedenkstätte der Deutschen Katholiken für die Opfer der Glaubens- und Gewissensfreiheit von 1933-1945 gibt", so Vesper.

Das Gedenken in Maria Regina Martyrum gilt auch den vielen katholische Laien, die in der dunklen Zeit ihr christliches Zeugnis mit dem Leben bezahlt haben. Zu ihnen gehören der selige Nikolaus Groß, Erich Klausener und Eugen Bolz.

Zu einer Gedenkveranstaltung am 4. Mai 2013 wird auch der Präsident des ZdK, Alois Glück, in Regina Martyrum sprechen.

 

Weitere Informationen unter www.gedenkkirche-berlin.de

Bilder von einem Gottesdienst der ZdK-Vollversammlung im Mai 2009 in Regina Martyrum:

http://www.maria-regina-martyrum.de/artikel/4-ZdK-zu-Gast