Donnerstag, 12. Mai 2016

ZdK-Präsident Sternberg gratuliert Winfried Kretschmann zur Wiederwahl

 

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, hat Winfried Kretschmann zur erneuten Wahl zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg gratuliert.

„Als erster grüner Ministerpräsident sind Sie bereits in die politische Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingegangen. Nun konnten Sie mit einem beeindruckenden Wahlerfolg, der maßgeblich auf Ihre Person und Ihr politisches Agieren zurückgeführt wird, das Ergebnis von 2011 noch ausbauen und führen die erste grün-schwarze Landesregierung an“, so der ZdK-Präsident in seinem Glückwunschreiben.

„Für uns als ZdK ist es von besonderer Bedeutung und für die politische Kultur unseres Landes durchaus bezeichnend, dass diese historische Rolle von einem auf den unterschiedlichsten Ebenen, vom Kirchenchor bis zum Zentralkomitee, engagierten Katholiken ausgefüllt wird“, hob Sternberg hervor. „Sie stehen damit wie kaum ein zweiter für die Verbindung und Integration der vormals unvereinbar erscheinenden Sphären der grünen Bewegung und der katholischen Kirche. Es ist gut, dass Ihre Stimme auch in den Debatten über die Bedeutung und den Stellenwert von Religion in einer pluralen Gesellschaft deutlich zu hören ist.“

Sternberg erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass Winfried Kretschmann schon in zwei Wochen am 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig mit einem biblischen Impuls zur Schöpfungsgeschichte  mitwirken wird. „Auf diese und viele weitere Begegnungen freue ich mich und wünsche Ihnen für die kommenden Jahre in Ihrem mit hoher politischer Verantwortung verbundenen Amt eine weiterhin glückliche Hand und allzeit Gottes Segen“, so der ZdK-Präsident.