Freitag, 4. August 2017

"Demokratie ist verletzlich"

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff zum ZdK-Projekt "Demokratie stimmt!"

"Jeder Form von Gewalt und Extremismus müssen wir uns klar entgegenstellen. Es muss klar sein: Wer die Polizei angreift, greift unsere Demokratie an", unterstreicht Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, in seinem Beitrag für das Projekt "Demokratie stimmt!" des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK).  "Einschüchterung und Diffamierung und erst recht Gewalt gefährden ein wichtiges Element der Demokratie, die Freiheit."

Demokratie müsse immer wieder neu erarbeitet und tagtäglich gelebt werden. Sie erfordere die Beteiligung möglichst vieler. "Das ehrenamtliche Engagement in Parteien, Initiativen und Vereinen ist gelebte Demokratie", so das ZdK-Mitglied. "Demokratie bedeutet Austausch von Meinungen, um am Ende die besten Lösungen zu finden. Sie erfordert dabei auch immer Respekt vor dem Abweichenden."

Haseloff beendet sei Statement mit einem Appell: "Dass unsere Demokratie so stabil ist, ist nicht zuletzt auf ihren parlamentarisch-repräsentativen Charakter zurückzuführen. Nutzen Sie am 24. September die Chance, über die Zusammensetzung des Bundestages mitzuentscheiden!"

 

"Demokratie stimmt!" ist das Motto einer Initiative zur Verteidigung und Stärkung der Demokratie, die bei der ZdK-Vollversammlung am 5. Mai in Berlin gestartet wurde. Auf der Internetseite www.demokratie-stimmt.de werden bis zur Bundestagswahl wöchentlich zwei Statements prominenter Demokratie-Botschafter veröffentlicht.