Freitag, 10. März 2017

Damit Familien unter weniger Druck besser leben können

ZdK und Bistum Osnabrück laden zu Fachtagung ein

 

Mit dem Satz von Papst Franziskus "Liebe braucht geschenkte Zeit" laden das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und das Bistum Osnabrück für den 15. und 16. März 2017 zu der Fachtagung "Familien(leben) unter Druck" in das Ludwig-Windthorst-Haus nach Lingen ein. "Offen für unbequeme Erkenntnisse, die unseren Lebensstil in Frage stellen, und für erfrischende Einsichten werden wir bei unserer Tagung das Potenzial ausloten, das Familien innewohnt, um Gesellschaft menschenfreundlicher zu gestalten", erklärt Birgit Mock, die familienpolitische Sprecherin des ZdK.

Hierfür werde man sich mit Druckszenarien auseinandersetzen, die den Alltag von Familien prägen. Dass diese Auseinandersetzung dringend notwendig ist, zeigt die Teilnehmerzahl der Fachtagung: Rund 100 Plätze sind belegt und sorgen für ein volles Tagungshaus.

"Unser Programm will gesellschaftliche, politische und pastorale Anstöße geben und, Unterstützung ermöglichen", beschreibt Birgit Mock. Zu diesem Zweck referiert zum Auftakt der ZEIT-Journalist Marc Brost über die Probleme der Vereinbarkeit von Kindern, Partnerschaft und Karriere. Im Anschluss spricht Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll, Direktorin des Münchener Staatsinstituts für Frühpädagogik, über den Perfektionsdruck, der auf vielen Eltern – auch als eigener Anspruch – lastet. Die kirchliche An- und Entspannung nach dem päpstlichen Schreiben "Amoris laetitia" analysiert der Moraltheologe Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Im offenen Plenum tauschen sich der Osnabrücker Bischof Dr. Franz-Josef Bode, ZdK-Mitglied Gudrun Lux, die Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in München ist, und der ZdK-Präsident und CDU-Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Thomas Sternberg aus.

"Die große Resonanz auf diese Tagung freut uns sehr", bekräftigt Birgit Mock. "Für alle, die nicht dabei sein können, bieten wir am 15. März von einigen Vortragen und Diskussionen ein Live-Streaming auf der ZdK-Facebookseite an."

Weitere Infos finden Sie unter: https://www.lwh.de/familienleben