Dienstag, 2. November 2010

Der Weg der Kirche in die Zukunft Gemeinsame Arbeitstagung von Deutscher Bischofskonferenz und Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Am kommenden Donnerstag und Freitag, den 4./5. November 2010 findet im Kardinal-Schulte-Haus in Bensberg eine gemeinsame Arbeitstagung in der Trägerschaft der „Gemeinsamen Konferenz“ von Deutscher Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) mit dem Titel „Der Weg der Kirche in die Zukunft“ statt.
Aufgabe und Ziel dieser bereits im Sommer beschlossenen Arbeitstagung ist eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation in der katholischen Kirche in Deutschland und die Analyse, welche Schlussfolgerungen daraus gezogen werden müssen. Im Zentrum aller Überlegungen steht, wie die Kirche ihren zentralen Auftrag, das Evangelium den Menschen zu vermitteln, unter den Bedingungen der heutigen Zeit und der Lebenswelten der heutigen Menschen erfüllen kann.

Der Grundgedanke dieser Arbeitstagung entspricht dem kürzlich beschlossenen Leitwort für den Katholikentag 2012 in Mannheim: „Einen neuen Aufbruch wagen“. In Eröffnungsstatements werden der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch und der Präsident des ZdK Alois Glück in die Arbeitstagung einführen. Auf eine erste Aussprache folgt dann ein Referat von P. Prof. Dr. Medard Kehl SJ zum Thema „Vertrauen – Kirche - Zukunft“. Daran schließt sich eine Generalaussprache an. Die Beratungen am folgenden Tag werden durch Referate des Bischofs von Erfurt, Dr. Joachim Wanke, und von ZdK-Vizepräsidentin Dr. Claudia Lücking-Michel eingeleitet. Sie behandeln Fragen nach der Gestaltung und Struktur, nach Themenstellungen und Inhalten eines Gesprächsprozesses, wie ihn der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz angeregt hat und für den sich das Zentralkomitee der deutschen Katholiken seit langem einsetzt. Ziel der Arbeitstagung ist die Klärung, wie ein konstruktiver Beratungsprozess in offener und vertrauensvoller Zusammenarbeit gestaltet werden kann.

Die Medien werden über die Ergebnisse der Arbeitstagung am Freitagnachmittag informiert.

Hinweis: Diese Pressemeldung wird zeitgleich von den Pressestellen der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken verschickt. Dopplungen bitten wir zu entschuldigen.