Dienstag, 23. Mai 2017

Gegen Mauern in Köpfen und an Grenzen

Hildegard Müller zum Projekt "Demokratie stimmt!"

"Mauern in Köpfen, Mauern im Handel und Mauern an Grenzen führen dazu, dass Menschen sich abschotten. Das führt dazu, dass der Wohlstand nicht wachsen kann", so Hildegard Müller, Vorstandsmitglied von innogy und Sprecherin des ZdK für Wirtschaft und Soziales, in ihrem Statement für das Projekt "Demokratie stimmt!" des ZdK (www.demokratie-stimmt.de). "Wir brauchen wieder den Mut zur Weltoffenheit, den Mut zur Globalisierung. Natürlich sehen wir Risiken, aber zu gestalten, das ist die Chance der Demokratie, da können wir uns einbringen."

 

Ausdrücklich ruft Müller dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass diese Offenheit insbesondere in Europa erhalten bleibt.