Dienstag, 29. Mai 2001

Gesucht: Ein Leitwort für den Ökumenischen Kirchentag

Für den Ökumenischen Kirchentag, der vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2003 in Berlin stattfindet, wird ein Leitwort gesucht.

Zwei Wochen vor dem 29. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 13. bis 17. Juni in Frankfurt am Main laden der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), die Veranstalter des Ökumenischen Kirchentags, alle Interessierten dazu ein, sich mit eigenen Vorschlägen an der Suche nach einem Leitwort für 2003 zu beteiligen.

Das Leitwort hat die Aufgabe, mit einer kurzen und griffigen Formulierung programmatisch und pointiert zu verdeutlichen, dass der Ökumenische Kirchentag eine "christliche Zeitansage" an Gesellschaft und Welt sein will. Das Leitwort soll bereits den Prozess der Vorbereitung begleiten
und dabei helfen, der Programmgestaltung eine Richtung zu geben.

Gesucht wird eine konkrete Formulierung, die als Leitwort dienen kann. Diese kann aus der Bibel stammen, muss es aber nicht. Möglichst sollte dem Vorschlag ein kurzer erläuternder Text beigefügt werden, der verdeutlicht, warum diese Formulierung empfohlen wird. Die Entscheidung über das Leitwort wird das Gemeinsame Präsidium des Ökumenischen Kirchentags im Herbst 2001 fällen.

Vorschläge für ein Leitwort können bis zum 15. August 2001 mit dem Vermerk "Leitwort ÖKT" bei folgender Anschrift eingereicht werden:

Geschäftsstelle
des Ökumenischen Kirchentages Berlin 2003 e.V.
Nagler Straße 3, 10245 Berlin
Telefax: 030 / 29 77 36 9 – 99

Unter der Internetadresse www.oekumenischer-kirchentag.de ist ein Forum zur Leitwortsuche eingerichtet, in das ebenfalls Vorschläge eingetragen werden können. Teilnehmende am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Frankfurt am Main finden ferner am Schluss des Programmheftes ein Blatt für Leitwortvorschläge zum Ökumenischen Kirchentag 2003, die während der Tage vom 13. bis 17. Juni in bereit stehende Boxen eingeworfen werden können

Als Orientierung für den kreativen Suchprozess bieten die Veranstalter ZdK und DEKT fünf Texte an, die im Mittelpunkt der konstituierenden Sitzung des Gemeinsamen Präsidiums für den Ökumenischen Kirchentag im Dezember des vergangenen Jahres standen. Es handelt sich um Reden der Co-Präsidenten, Prof. Dr. Hans Joachim Meyer (ZdK) und Dr. Elisabeth Raiser (DEKT), um die Begrüßungsansprachen der gastgebenden Bischöfe, Prof. Dr. Wolfgang Huber und Kardinal Georg Sterzinsky, sowie den Text "Grundlagen, Aufgaben und Ziele des Ökumenischen Kirchentags Berlin 2003". Diese Texte, zusammengefasst in der Broschüre "Berliner Texte Nr. 1, Gemeinsam Zeugnis geben – gemeinsam Welt gestalten", können unter der oben genannten Anschrift bestellt oder von der Homepage www.oekumenischer-kirchentag.de heruntergeladen werden.