Mittwoch, 18. April 2012

Rechtsträger für Katholikentag in Regensburg gegründet

Am Mittwoch, dem 18. April 2012, wurde in Regensburg der Rechtsträger für den 99. Deutschen Katholikentag gegründet.

Im vergangenen November hatte die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) die Einladung des Bischofs von Regensburg, Dr. Gerhard Ludwig Müller, angenommen und beschlossen, den 99. Deutschen Katholikentag vom 28. Mai bis 1. Juni 2014 in Regensburg durchzuführen. Mit der Gründung eines Rechtsträgers, des 99. Deutscher Katholikentag Regensburg 2014 e. V., beginnt nun die Phase der konkreten Vorbereitung.

Zum Vorsitzenden des Rechtsträgers wurde Theo Zellner gewählt. Stellvertreter sind der Generalvikar der Diözese Regensburg, Michael Fuchs, und der Generalsekretär des ZdK, Dr. Stefan Vesper. Zum Geschäftsführer des Vereins wurde Dr. Martin Stauch bestellt, der zurzeit als Geschäftsführer den 98. Deutschen Katholikentag vorbereitet, der vom 16. bis 20 Mai dieses Jahres in Mannheim stattfindet.

Weitere Mitglieder des Vereins sind Marianne Bäumler, Magdalena Bogner, Christian Gärtner, Dr. Karlheinz Götz, Dr. Thomas Großmann, Klaus Hofbauer, Jörg Peter Nitschmann, Gerhard Weber, Dr. Josef Weber.

Aufgabe des Rechtsträgers ist es, die rechtlichen, finanziellen und personellen Voraussetzungen für die Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung des Regensburger Katholikentags zu schaffen. Dazu gehört unter anderem die Einrichtung einer ständigen Geschäftsstelle in Regensburg im Herbst dieses Jahres.