Montag, 7. September 2015

Verein zur Vorbereitung und Durchführung des 101. Deutschen Katholikentags in Münster 2018 gegründet

 

Am Montag, dem 7. September 2015, wurde in den Räumen des Bischöflichen Priesterseminars in Münster der Rechtsträger für den 101. Deutschen Katholikentag, der vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster stattfinden wird, gegründet. Bei jedem Katholikentag wird zur organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Abwicklung ein eigener Rechtsträger als eingetragener Verein gegründet. Der Verein trägt den Namen "101. Deutscher Katholikentag Münster 2018 e.V.".

 

Zur Vorsitzenden des Rechtsträgers wurde Anne Hakenes gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurden der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Dr. Stefan Vesper, und der Generalvikar des Bistums Münster, Norbert Kleyboldt.

 

Weitere Gründungsmitglieder des e.V. sind Dorothee Feller, Regierungsvizepräsidentin, Christoph Bickman, Sprecher des Vorstandes der Darlehenskasse Münster, Josef Horstmöller, Geschäftsführer Altes Gasthaus Leve, Prof. Dr. Ute von Lojewski, Präsidentin der FH Münster, Silja Meerpohl aus Vechta, Dr. Thomas Großmann, Leiter der AG Katholikentage und Großveranstaltungen im ZdK, Norbert Michels, Geschäftsführer des Diözesanrats Köln, Dr. Emanuel Erbprinz zu Salm-Salm, Vorsitzender der Historischen Schützenbrüderschaften, Dr. Judith Wolf, stv. Leiterin der Wolfsburg in Duisburg, Dr. Reinhold Kassing, Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen Unternehmen Niedersachsen/Bremen, Dr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär a.D..

 

Zum Geschäftsführer wurde Dr. Martin Stauch bestellt. Stauch ist derzeit auch Geschäftsführer des Trägervereins und Leiter der Geschäftsstelle für den 100. Deutschen Katholikentag, der vom 25. bis 29. Mai 2016 in Leipzig stattfindenden wird.

 

Die Deutschen Katholikentage werden vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet. Gastgeber ist das jeweilige Bistum, zu dem der Austragungsort gehört.