Donnerstag, 21. Februar 2013

ZdK-Präsident Glück: "Wir brauchen mehr Frauen in kirchlicher Verantwortung!"

Studientag der Bischofskonferenz als wichtiger Schritt im Dialogprozess

 

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, bewertet die Ergebnisse des Studientags der Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz als wichtigen Schritt im Dialogprozess. „Wir haben seit Beginn des Dialogprozesses die Frage nach der Verantwortung von Frauen in unserer Kirche als eines der drängendsten Themen identifiziert und Vorschläge für praktische Änderungen entwickelt. Mit ihrem Studientag haben die deutschen Bischöfe dieses wichtige Anliegen aufgegriffen und in ihrer Erklärung konkrete Maßnahmen für Veränderungen benannt.“

 

Das ZdK unterstütze das Anliegen einer deutlichen Erhöhung des Anteils von Frauen in Leitungspositionen und in Beratungsgremien der Kirche, so Alois Glück. „Wir brauchen mehr Frauen in kirchlicher Verantwortung. Die nun vereinbarte längerfristige Evaluierung ist ein entscheidendes Instrument zur Umsetzung einer gleichberechtigten Teilhabe“, betont Alois Glück. Diese nicht nur theoretisch zu fordern, sondern Wirklichkeit werden zu lassen sei eine drängende Aufgabe der kommenden Jahre in allen kirchlichen Strukturen. Dies gelte für von Bischöfen und von Laien verantwortete Bereiche, in beiden seien noch deutliche Modifikationen notwendig.

 

Darüber hinaus begrüßt Alois Glück, dass Kardinal Walter Kasper in diesen Zusammenhang die Frage nach dem Diakonat der Frau aufgegriffen hat: „Für das ZdK ist es im Interesse des Verkündigungsauftrags der Kirche notwendig, dass die Ausgestaltung des Diakonats der Frau weiter beraten wird. Wir werden die Ergebnisse und Beiträge des Studientags weiter auswerten, unsere Überlegungen in die gemeinsame Konferenz von Bischofskonferenz und ZdK einbringen und den Prozess der Ausgestaltung konstruktiv begleiten.“

Zum Kontext: Die ZdK-Erklärung "Für ein partnerschaftliches Zusammenwirken von Frauen und Männern in der Kirche" finden Sie hier.

Verschiedene Berichte&Beiträge zum Studientag und zum Thema „Frauen und Männer in der Kirche“ finden Sie hier.