Freitag, 16. Dezember 2016

ZdK-Präsident Thomas Sternberg gratuliert Papst Franziskus

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg hat Papst Franziskus zur Vollendung seines 80. Lebensjahres im Namen des ZdK herzliche Glück- und Segenswünsche ausgesprochen.

„Gern tue ich das auch ganz persönlich in bester Erinnerung an eindrucksvolle Begegnungen, besonders anlässlich der Verleihung des Aachener Karlspreises. Mit großer Dankbarkeit denke ich an Ihre dortige Rede zurück, in der Sie uns in Europa an die Fähigkeiten erinnern, die diesen Kontinent stark gemacht haben und die mit dem Christentum so eng verbunden sind“, schreibt Sternberg in seinem Glückwunsch.

Mit seiner Haltung, vom „bona sera“ zum Beginn seiner Amtszeit bis hin zu seiner persönlichen Zuwendung zu Behinderten und Bedürftigen, setze Papst Franziskus Zeichen für die Rückbesinnung auf den Dienst, der Christen auszeichnen müsse. Mit seinen Texten weise er der Kirche und jedem ganz persönlich den Weg hin zu den Menschen, unterstrich der ZdK-Präsident.

Sternberg dankte Papst Franziskus für seine wegweisenden Impulse, die das Band der Einheit von Lehramt und  Glaubenspraxis festigten. „Ihr Beispiel in Wort und Tat hilft, Zeugen unseres Glaubens in einer säkularer werdenden Welt zu sein. Besonders dankbar sind wir für Ihren Einsatz für die Not der weltweiten Flucht.“

„Wir hoffen, dass Sie die Schritte auf dem Weg der Barmherzigkeit und Menschenfreundlichkeit weiter gehen können“, betonte Sternberg. „Wir versichern Ihnen, dass wir Sie nach allen Kräften unterstützen werden. Ihr Wirken ist uns ein großer Ansporn und eine nachhaltige Ermutigung, uns im Namen Jesu Christi einzusetzen aus der Freude des Evangeliums.“