Freitag, 22. Juni 2001

ZdK begrüßt Weltjugendtag der katholischen Kirche in Deutschland

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken(ZdK) begrüßt nach Aussage seines Generalsekretärs, Dr. Stefan Vesper, dass die Stadt Köln und die Region Rhein-Ruhr Gastgeber des Weltjugendtages der katholischen Kirche im Jahr 2004 sein werden.

Damit wird die katholische Kirche in Deutschland Ausrichter dieses auf Initiative von Papst Johannes Paul II. zurückgehenden Treffens junger Christinnen und Christen aus aller Welt. Der Weltjugendtag bietet besonders jungen Menschen die Gelegenheit, durch das gemeinschaftliche Erleben von Pilgerfahrt, Gebet und Gottesdienst sowohl die geistliche als auch die politische und soziale Dimension unseres Glaubens zu erfahren.

"Der Weltjugendtag ist eine große Chance, durch die Erfahrung des weltweiten und weltoffenen Katholizismus wichtige Impulse für die katholische Laienarbeit in Deutschland zu erhalten, und er ist zugleich eine Möglichkeit, im Jahr des Katholikentags 2004 in Ulm die Vielfalt des katholischen Lebens in Verbänden, Organisationen und Gemeinden in Deutschland zu präsentieren", sagte der Generalsekretär.