Freitag, 20. November 2015

Glückwunschschreiben von Kardinal Reinhard Marx

Sehr geehrter Herr Präsident, lieber Herr Dr. Sternberg,

herzlich gratuliere ich Ihnen zu Ihrer heutigen Wahl m das Amt des Präsidenten des
Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Für die neue Aufgabe wünsche ich Ihnen
persönlich und im Namen der Deutschen Bischofskonferenz viel Erfolg und vor allem
Gottes reichen Segen.
Ich freue mich, dass Sie die Nachfolge von Alois Glück antreten, und ich bin dankbar für
die guten und fruchtbaren Beziehungen zwischen dem Zentralkomitee und der Deutschen
Bischofskonferenz. Gerade im zurückliegenden Dialogprozess war das Zentralkomitee ein
verlässlicher und engagierter Partner, der auf vielfältige Weise zum Gelingen des
Prozesses beigetragen hat. Ich denke aber auch an das gute und konstruktive Miteinander,
das sich in den letzten Jahren besonders in der Gemeinsamen Konferenz entwickelt hat.
Nicht zu vergessen sind die Studientage und Dokumente, die uns zu den
unterschiedlichsten Themen zusammengeführt haben.
Alleine an dieser kurzen Aufzählung sehen Sie, lieber Herr Dr. Sternberg, dass zahlreiche
Aufgaben gemeinsam vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken und von der
Deutschen Bischofskonferenz übernommen werden müssen. Ich freue mich auf die
Begegnungen mit Ihnen und hoffe auf eine gute und vertrauensvolle Kooperation. Sie
bringen hervorragende Voraussetzungen für die vor Ihnen liegende Amtsperiode mit. Ihre
Heimat im katholischen Bildungsbereich und die politische Verantwortung, die Sie durch
Ihr Mandat im Düsseldorfer Landtag innehaben, sind dafür die besten Beweise.

Vor uns liegt der 100. Deutsche Katholikentag in Leipzig. Ich halte diesen Katholikentag
für eine große Bereicherung des kirchlichen Lebens in Deutschland und sehe ihn als
Chance, damit die Christen sichtbar in unsere Gesellschaft hineinwirken. Ich ermutige Sie,
diesen Katholikentag zu nutzen, damit er weit über die Kirche hinaus ein kraftvolles
Zeichen der Präsenz der Katholiken in Deutschland wird. Gleichzeitig bitte ich Sie, dass
sich das Zentralkomitee am vor uns liegenden Heiligen Jahr der Barmherzigkeit beteiligt.
Auch dieses Jahr ist Geschenk und Chance, wenn uns Papst Franziskus auffordert,
Barmherzigkeit mit Leben zu erfüllen.
Ich :freue mich auf einen baldigen Gedankenaustausch und darf Ihnen nochmals herzlich
gratulieren und dem gesamten Zentralkomitee der deutschen Katholiken Gottes Segen für
die weitere Arbeit wünschen.
Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Kardinal Marx