Salzkörner

6. Jg., Nr. 6

zurück zur Übersicht
  • Gemeinschaft der Heiligen

    Zum Dialogdokument "Communio Sanctorum"

    Im Herbst dieses Jahres wurde das Arbeitsergebnis eines zehnjährigen katholisch-evan- gelischen Dialogs veröffentlicht, das in einer Reihe von Kapiteln geradezu spannend zu lesen ist. Doch fast gleichzeitig veröffentlichte römische Dokumente haben dem Dokument "die Schau gestohlen".

    Autor: Dr. Hans-Georg Link, Pfarrer des Evangelischen Stadtkirchenverbandes Köln für ökumenische Arbeit, Mitglied im Arbeitskreis "Pastorale Grundfragen" des ZdK

    zum Artikel

  • In uns selbst Gottesgeburt geschehen lassen

    Wer ist der Mann dort an der Wand mit den ausgestreckten Armen? Und die Frau da mit dem kleinen Kind auf dem Arm? So fragten Kinder – 12 bis 14-jährige vielleicht -, die zusammen mit ihrer Lehrerin unsere wieder errichtete Klosterkirche in Helfta besuchten. Tabernakel, Hostie, Altar – nie gehörte Fremdwörter! Gott – ein Wort, das sie vielleicht irgendwo gehört oder gelesen hatten. Messe – ein leerer Begriff, mit dem sie nichts anfangen konnten. Absolutes und totales religiöses Vakuum. Als mir dies zum erstenmal begegnete, war ich zutiefst erschrocken und schockiert. Seitdem erlebte ich Ähnliches immer wieder, immer wieder. Ist es hier tatsächlich gelungen, Gott tot zu schweigen, endgültig hinauszudrängen aus der Welt, aus den Herzen, dem Leben der Menschen? Ist es nur hier so? Ist es nicht ähnlich in manchen anderen Teilen unseres Landes, der Welt?

    Autor: Schwester M. Assumpta Schenkl O.Cist., Cistercienserin im Kloster St. Marien zu Helfta, Lutherstadt Eisleben

    zum Artikel

  • Integration gelingt am besten im Familienverbund

    Einsichten aus dem 6. Familienbericht der Bundesregierung

    Erstmalig widmet sich ein Familienbericht der Bundesregierung den vielfältigen Lebenssituationen zugewanderter Familien in Deutschland. Die gewonnenen Erkenntnisse belegen, dass ein zentraler Bereich der Integrationsaufgabe bei der Familienpolitik liegen muss.

    Autor: Dr. Barbara Hoffmann, Wissenschaftliche Referentin beim Familienbund der Katholiken

    zum Artikel

  • Kein Rückzug ins Private!

    Vielfalt des Zeugnisses in der Pluralität unserer Gesellschaft muss die Devise sein

    Die Pfarrgemeinden befinden sich seit mehr als 20 Jahren in einem tiefgreifenden Wandel. Als Territorialgemeinden sind sie für die meisten Gläubigen der Mittelpunkt ihres Lebens in der Kirche. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken hat auf seiner jüngsten Vollversammlung acht Thesen zur Zukunft der Gemeinden verabschiedet.

    Autor: Dr. Walter Bayerlein, Vizepräsident des ZdK und Sprecher für Pastorale Grundfragen

    zum Artikel

  • Kein Schuldenerlass zum Vorteil der Korruption

    Wie die Bischöfe Boliviens für die korrekte Verwendung der frei gewordenen Schuldengelder kämpfen

    Im Dezember 1997 fand sich in La Paz eine kleine Gruppe katholischer Laien zusammen und initiierte eine Unterschriftensammlung gegen die Auslandsverschuldung Boliviens. Daraus wurde eine Volksbewegung. Jetzt kämpfen die Bischöfe dafür, dass Repräsentanten der engagierten Bevölkerung die Verwendung der frei gewordenen Mittel kontrollieren können.

    Autor: Irene Tokarski, seit Mai dieses Jahres von den bolivianischen Bischöfen beauftragt mit der Koordination des Forums Jubeljahr 2000

    zum Artikel

  • Machbarkeitswahn

    In der Öffentlichkeit der westlichen Welt werden die Stimmen immer zahlreicher und lauter, die einem neuen Machbarkeitswahn huldigen. Nachdem die kollektivistische Ideologie der gesellschaftlichen Machbarkeit gescheitert ist, stehen wir nun vor der Gefahr einer individualistischen Ideologie. In offener Frontstellung gegen das Christentum proklamiert sie die Machbarkeit eines wissenschaftlich und technologisch perfektionierten Menschen.

    Autor: Hans Joachim Meyer

    zum Artikel

zurück zur Übersicht