Sachbereich 3: Wirtschaft und Soziales

Der Sachbereich „Wirtschaft und Soziales“ beschäftigt sich mit allen relevanten wirtschafts- und finanzpolitischen sowie sozial- und arbeitsmarktpolitischen Fragen im ZdK. Der Sachbereich wird politisch vom zuständigen Sprecher, Michael Wedell, verantwortet.

Sprecher

  • Michael_Wedell_240120

    Michael Wedell

    gewählt als Einzelpersönlichkeit
    Mitglied in ZdK Vollversammlung, Einzelpersönlichkeiten

Geschäftsführung

  • Inga Markert

    Inga Markert

    Referat für Wirtschaft, Soziales und Umwelt, Geschäftsführerin des Sachbereichs 3 „Wirtschaft und Soziales“, des Sachbereichs 5 "Familie" und des Sachbereichs 6 „Nachhaltige Entwicklung und globale Verantwortung“

    Mitglied in Sachbereich 3: Wirtschaft und Soziales
    Kontaktdaten Telefon: +49 (0) 228 38 297-37 Fax: +49 (0) 228 38 297-44 E-Mail:

Mitglieder

  1. Dr. Karlies Abmeier, Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin
  2. André Arenz, Kreisverband Olpe der IG Metall; Bundesvorstand der IG Metall
  3. Stefan Becker, Kindermissionswerk "Die Sternsinger"
  4. Prof. Dr. Bernhard Emunds, Leiter des Oswald von Nell‐Breuning-Instituts für Wirtschafts‐ und Gesellschaftsethik, Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen
  5. Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  6. Dr. Harald Langenfeld, Direktor der Sparkasse Leipzig
  7. Peter Niedergesäss, KAB-Diözesansekretär in Rottenburg-Stuttgart
  8. Kerstin Stegemann, Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster
  9. Joachim Unterländer, Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising und Vorsitzender des Landeskomitees der Katholiken in Bayern
  10. Ulrich Vollmer, Bundessekretär des Kolpingwerk Deutschlands e.V.
  11. Eva Maria Welskop-Deffaa, Vorstand Sozial- und Fachpolitik des Deutschen Caritasverband
  12. Markus Ziganki, Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn

Beraterinnen und Berater

  1. Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  2. Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Energie-Agentur GmbH
  3. Dr. Irina Kummert, Präsidentin des Ethikverbands der Deutschen Wirtschaft
  4. Uta Losem, Kommissariat der deutschen Bischöfe – Katholisches Büro in Berlin
  5. Dr. Heide Mertens
  6. Dr. Bernd Schulte, Leiter Referat Regierungsplanung, Staatskanzlei NRW
  7. Karl-Sebastian Schulte, Geschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks 
  8. Dr. Ansgar Tietmeyer, Mitglied der Geschäftsleitung, Corporate Group MALEKI
  9. Peter Weiß MdB, Sprecher für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Arbeitswelt und Digitalisierung

Zukunft der Pflege

ZdK-Sprecherin Hildegard Müller: Verbesserte Arbeitsbedingungen und Löhne sind essentiell für eine gute und gerechte Pflege (Pressemeldung vom 05.06.2019)

Einführung in den Erklärungstext "Gerechte Pflege in einer sorgenden Gesellschaft – Zur Zukunft der Pflegearbeit in Deutschland" (Prof. Dr. Bernhard Emunds, Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken am 23./24. November 2018)

Die Familie ist der größte Pflegedienst der Nation ( (Autorin: Dr. Heide Mertens  Leiterin der Abteilung "Theologie/Politik/Bildung" in der Bundesgeschäftsstelle der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), Düsseldorf, Salzkörner 5/2018)

Pflegearbeit gerecht organisieren! | Ein ZdK-Impuls zielt auf eine breite gesellschaftliche Debatte zur Zukunft der Pflege (Autor: Prof. Dr. Bernhard Emunds, Salzkörner 4/2017)

ZdK will Debatte über Zukunft der Pflegepolitik (Pressemeldung 23.06.2017)

Gerechte Pflege in einer sorgenden Gesellschaft | Ein Diskussionsimpuls des ZdK | 23.06.2017

Meilenstein mit Verbesserungsbedarf: Pflegestärkungsgesetz II  (Autorinnen: Tatjana Sorge, Dr. Elisabeth Fix, Salzkörner 5/2015)

Rentenpolitik und Alterssicherung

Wachstums- und Wohlstandsdebatte

Turbulente Zeiten (Artikel für die Salzkörner 5/2016 von Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen) 

Ein gerechtes Wachstum braucht Regeln und Institutionen (Pressemeldung 22.09.2016)

Gerechtes Wachstum weltweit - wie gestalten wir unseren Wohlstand neu? (Podiumsveranstaltung am 21. September 2016 im Haus der Deutschen Wirtschaft, Berllin)

Einladung zur Podiumsveranstaltung "Gerechtes Wachstum weltweit - wie gestalten wir unseren Wohlstand neu?" (Einladungsflyer)

 

Weitere Aktivitäten

Ältere Beiträge