Montag, 25. November 2019

Fürbitten zum Beginn des Synodalen Weges für den Gottesdienst in den Gemeinden am Ersten Advent

 

V: Gott, der Du in allem mächtig bist, Dir dürfen wir unsere Sorgen, Anliegen und Hoffnungen anvertrauen. Als eine Gemeinschaft, die an Dich glaubt und auf Dich hört, wollen wir auch neue Wege beschreiten. Wir bitten Dich.

L: Befähige uns, die Zeichen unserer Zeit zu deuten, die Herausforderungen in unserer Kirche in Deutschland wahrzunehmen, die Sorgen um die Kirche zuzulassen, nach Deinem Willen in Treue zu suchen und neue Einsichten dankbar anzunehmen.

Gott, Du Hirte deines Volkes. A: Wir bitten Dich, erhöre uns.

oder:

A: Du sei bei uns in unsrer Mitte, sei du bei uns Gott. Du sei bei uns in unsrer Mitte, höre du uns Gott. (Gl 182)

L: Ermutige die Christen in unserem Land, wach aufeinander zu hören, unterschiedliche Meinungen auszuhalten, um Gemeinsames aufzudecken und zu festigen.

L: Stärke unsere Bereitschaft, aus dem Evangelium zu leben und so, von Deiner Botschaft geleitet, den Glauben und unsere Lebensorientierung zu erneuern.

L: Steh denen bei, die den Glauben suchen, die Schwierigkeiten haben mit der Kirche oder an ihr zu verzweifeln drohen.

L: Schenke Du Wege der Heilung für jene, die durch die Kirche und durch Einzelne in ihr verletzt wurden.

L: Kräftige unsere Bereitschaft, immer wieder über die Schwellen unserer Kirche hinauszugehen, damit wir die Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen spüren und da sind, wo wir gebraucht werden.

L: Leite unseren Papst Franziskus und alle Frauen und Männer, die in unserer Kirche eine besondere Verantwortung tragen, sich der Führung durch Deinen Geist anzuvertrauen.

L: Nimm unsere Verstorbenen bei Dir auf, unsere Mütter und Väter im Glauben. Tröste die Trauernden und schenke ihnen Zuversicht.

V: Gott, Du sendest den Geist der Erkenntnis und der Liebe, der uns leitet, Du schenkst uns die Gnade der Erneuerung und die Freude, in Güte einander anzunehmen. So gehen wir gestärkt und voll Vertrauen Deinem Sohn Jesus Christus entgegen. Wir danken dir Gott, der Du in allem mächtig bist. Amen.

Am ersten Adventswochenende wird bundesweit die Adveniat-Weihnachtsaktion eröffnet. Folgende Fürbitte kann mit aufgenommen werden:

L: Gott, unser Vater: In vielen Ländern Lateinamerikas entbrennt in diesen Wochen die Gewalt. Millionen Menschen flüchten aus ihrer Heimat, viele werden bedroht, vertrieben, ermordet. Die diesjährige Adveniat-Weihnachtsaktion fordert Frieden für die Menschen in Mittel- und Südamerika. Wir bitten dich: Schütze die Bedrohten und Flüchtenden auf ihrem Weg und hilf den Verantwortlichen in Wirtschaft und Politik, gerechte und zukunftssichere Strukturen aufzubauen, damit der Frieden Wurzeln schlagen kann.