Donnerstag, 16. Dezember 2021

Startschuss für den Katholikentag in Erfurt

Trägerverein unter der Leitung von Manfred Otto Ruge gegründet
Vertragsunterzeichnung Gründung Trägerverein für Katholikentag in Erfurt 2024

Ein wichtiger weiterer Schritt auf dem Weg zum 103. Deutschen Katholikentag 2024 in Erfurt ist gemacht: Heute (Donnerstag, 16. Dezember 2021) hat sich im Erfurter Bildungshaus St. Ursula der Rechtsträger für das Großereignis, das vom 29. Mai bis 2. Juni 2024 das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und das Bistum Erfurt gemeinsam veranstalten, gegründet.

Bei jedem Katholikentag wird zur organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Abwicklung ein eigener Rechtsträger als eingetragener Verein gegründet. Der neue Verein trägt den Namen "103. Deutscher Katholikentag Erfurt 2024 e.V."

Zum Vorsitzenden des Rechtsträgers wählten die Gründungsmitglieder den Erfurter Oberbürgermeister a.D. Manfred Otto Ruge. Zum Geschäftsführer wurde Roland Vilsmaier bestellt. Weitere Mitglieder des Trägervereins sind Generalvikar Raimund Beck, der Generalsekretär des ZdK, Marc Frings, Ministerpräsident a.D. Dieter Althaus sowie Präses Ulrich Born vom Evangelischen Kirchenkreis Erfurt, die Unternehmerin Colette Boos-John, der Betriebswirt Hans-Georg Dorst, Thomas Großmann vom ZdK und außerdem ZdK Vizepräsident Wolfgang Klose, Regina Masur vom Katholikenrat im Bistum Magdeburg, die Bundestagsabgeordnete Antje Tillmann und die Thüringer Juristin Manuela Simon.

Veranstalter der Deutschen Katholikentage ist das ZdK. Gastgeber ist das jeweilige Bistum, zu dem der Austragungsort gehört, in diesem Fall also das Bistum Erfurt.

"Wir sind sehr glücklich, dass der Startschuss gefallen ist, und freuen uns auf dieses große kirchliche und gesellschaftspolitische Ereignis", erklärte Manfred Otto Ruge nach der Vereinsgründung. Jetzt könnten auch formal die Vorbereitungen beginnen, erklärte Ruge.

Für Roland Vilsmaier, Geschäftsführer des Katholikentags, steht fest: "Zentral ist für uns jetzt auch schon die Suche nach einer geeigneten Geschäftsstelle in Erfurt." Im Sommer kommenden Jahres wird das Organisationsteam von Stuttgart nach Erfurt umziehen. In Stuttgart wird aktuell der 102. Deutsche Katholikentag vorbereitet, der vom 25. bis 29. Mai 2022 in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs über die Bühne gehen soll.

Der 103. Deutsche Katholikentag 2024 ist eine Großveranstaltung, bei der Themen aus Kirche, Politik und Gesellschaft diskutiert werden. Er findet vom 29. Mai bis 2. Juni 2024 in Erfurt statt. Erwartet werden mehrere zehntausend Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet. Katholikentage werden vom ZdK in der Regel alle zwei Jahre an wechselnden Orten veranstaltet.

Kontakt und Redaktion:

Peter Weidemann, Telefon: +49 170 3259948, E-Mail: presse@bistum-erfurt.de

Stephan von Kolson, Telefon: +49 175 4343485, E-Mail: presse@katholikentag.de

 

Die Bilder der Vertragsunterzeichnung finden Sie unten.

(Sitzend, v.l.) Generalvikar Raimund Beck, Bistum Erfurt; Oberbürgermeister a.D. Manfred Ruge, Erfurt; ZdK-Generalsekretär Marc Frings, Berlin.

(Stehend, v.l.) Manuela Simon, Rechtsanwältin und Mitglied im Diözesanvermögensverwaltungsrat des Bistums Erfurt, Heilbad Heiligenstadt; Regina Masur, Mitglied des ZdK und des Katholikenrates im Bistum Magdeburg, Magdeburg; Bischof Ulrich Neymeyr, Bistum Erfurt.