Freitag, 28. Februar 2014

ZdK-Präsident Alois Glück würdigt Kardinal Meisner

ZdK-Präsident Alois Glück würdigt Kardinal Meisner

Anlässlich der heutigen Annahme seines Rücktrittgesuches durch Papst Franziskus hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, dem Kölner Kardinal Joachim Meisner für seinen langjährigen Dienst als Bischof gedankt und sein Lebenswerk als Seelsorger gewürdigt.

"In Ihrem langjährigen Dienst als Erzbischof in Berlin und Köln haben Sie den Menschen in Ihren Bistümern und weit darüber hinaus immer wieder auf der Grundlage Ihres starken Glaubens Orientierung und in Entsprechung zu Ihrem Wahlspruch 'feste Hoffnung' geben können", betont der ZdK-Präsident.

Mit Dankbarkeit erinnerte Alois Glück daran, dass Kardinal Meisner als dortiger Erzbischof zum Katholikentag 1990 nach Berlin eingeladen hatte: "Dieser Katholikentag 1990 in Berlin, mitten in der Zeit der Wende, der erste Katholkentag, an dem wieder Gläubige aus ganz Deutschland ungehindert teilnehmen konnten, ist durch die Fügung der Geschichte zu einem Meilenstein in der Einheit der Kirche unseres Landes und damit ein wichtiger Beitrag zur Einigung Deutschlands geworden."