Salzkörner

26. Jg. Nr. 2

zurück zur Übersicht
  • Die Stunde der Gesellschaft

    Editorial

    Autor: Marc Frings, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK)

    zum Artikel

  • Ein bestürzendes Urteil

    Das Verfassungsgericht lässt geschäftsmäßige Suizidbeihilfe zu

    Autor: Dr. h. c. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. und Mitglied des ZdK

    zum Artikel

  • Erste Impressionen von der Praxis liturgischen Feierns

    Von Volksfrömmigkeit und Brauchtum in der Corona-Krise: vom Wiederentdecken und Versuchen

    Autor: Benedikt Welter, Stadtdekan in Saarbrücken

    zum Artikel

  • Corona contra liturgische Vertrautheit!

    Hier werden Konstellationen spannungsreich verschoben

    Autor: Christoph Stender, Rektor und Geschäftsführer des Sachbereichs 1 „Theologie, Pastoral und Ökumene” des ZdK; Dr. Rainer Gottschalg, Persönlicher Referent des ZdK-Generalsekretärs

    zum Artikel

  • Corona: Eine Wertefrage?!

    Die Verknüpfung der medizinethischen Perspektive mit individual- und sozialethischen Aspekten

    Autor: Alexander Flierl, Pastoralreferent in der Katholischen Hochschulgemeinde Regensburg; Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Professorin für Moraltheologie an der Universität Augsburg

    zum Artikel

  • Bewährungsprobe für die parlamentarische Demokratie und den Föderalismus

    Die sprichwörtliche Stunde der Exekutive

    Autor: Prof. Dr. Frank Decker, Professor am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn

    zum Artikel

  • Eine neue Wirtschaft nach der Krise?

    Zum Umgang mit der Wirtschaftskrise in Zeiten von Corona

    Autor: Michael Wedell, Sprecher ZdK-Sachbereich „Wirtschaft und Soziales“; Partner der internationalen Unternehmensberatung Brunswick Group

    zum Artikel

  • Plötzlich digital

    Auswirkungen der Corona-Krise auf die digitalen Aktivitäten der Caritas

    Autor: Dipl.-Des. Johannes Landstorfer M. A, Koordinator Digitale Agenda beim Deutschen Caritasverband e. V.

    zum Artikel

  • Thema Nummer 1: Corona

    Wie über Nacht alle anderen Themen fast nicht mehr existieren

    Autor: Ellen Trapp, ARD-Korrespondentin in Rom. Zum Berichtsgebiet des Auslandsstudios, das sie derzeit leitet, zählen Italien, der Vatikan, Griechenland und Malta. 2015 erhielt Trapp für die ARD-Dokumentation „Tod vor Lampedusa – Europas Sündenfall” den katholi

    zum Artikel

  • Erzählen in der Quarantäne

    Il Decamerone von Giovanni Boccaccio

    Autor: Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Detering, Literaturwissenschaftler und Professor am Seminar für Deutsche Philologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Mitglied des ZdK

    zum Artikel

zurück zur Übersicht