Aktuelles

Trauer um Sr. Prof. Dr. Maria Neubrand MC

Dienstag, 31. März 2020

תהיה נפשה צרורה בצרור החיים
Möge ihre Seele eingebunden sein in das Bündel des Lebens.
Möge sie ruhen in Frieden.


Der Gesprächskreis „Juden und Christen“ beim ZdK trauert um Sr. Prof. Dr. Maria Neubrand MC, seligen Angedenkens. Die Nachricht von ihrem plötzlichen Tod nach kurzer schwerer Krankheit hat uns tief erschüttert. Ihren Angehörigen, ihren Mitschwestern und ihren Kolleginnen und Kollegen an der Universität Paderborn sprechen wir unser herzliches Beileid aus.

Die komplette Meldung finden Sie hier.

 

 

Prof. Dr. Thomas Sternberg

Prof. Dr. Thomas Sternberg © ZdK/Nadine Malzkorn

Kirche muss in der Krise nah bei den Menschen sein

Freitag, 27. März 2020

Wir können und müssen gerade jetzt in der Corona-Krise den Reichtum des christlichen Glaubens nutzen, um nahe bei den Menschen zu sein“, fordert der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 
 

 

Prof. Dr. Thomas Sternberg Querformat

Prof. Dr. Thomas Sternberg © KNA-Bild

Flüchtlinge trotz Corona nicht vergessen - unbegleitete Kinder aufnehmen

Freitag, 27. März 2020

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, ruft dazu auf, gerade angesichts der augenblicklichen Corona-Krise die Menschen auf Lesbos, Lampedusa und in den anderen Lagern an den europäischen Außengrenzen nicht zu vergessen.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 
 

 

Das ZdK-Generalsekretariat arbeitet im Home-Office

Donnerstag, 19. März 2020

Auf Grund des gesundheitlichen Risikos arbeitet die Mitarbeiterschaft des ZdK-Generalsekretariats voraussichtlich bis 19. April im Home-Office. ZdK-Generalsekretär Marc Frings: "Es freut mich, dass sich trotz der sehr außergewöhnlichen Rahmenbedingungen nichts an der hohen Motivation und Leistungsbereitschaft sowie der guten Teamarbeit im Haus verändert hat." In einer morgendlichen Video-Teamrunde werden die anstehenden Themen besprochen und Neuigkeiten ausgetauscht. Viele Veranstaltungen, Symposien und Konferenzen, wie z. B. die Vollversammlung, Tag derDiakonin  oder der Europatag mussten abgesagt werden. Bei Fragen oder Anregungen steht das Generalsekretariat wie gewohnt gerne zur Verfügung. Die Telefone sind umgeleitet.

Den Mailverteiler finden Sie hier.

 
 

 

Sternberg lobt starken gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Corona-Krise

ZdK-Präsident: Kirchen offenhalten, Seelsorge verstärken

Montag, 16. März 2020

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, hat im Blick auf die Corona-Pandemie  seinen Dank und Respekt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhäusern, Rettungsdiensten, bei der Polizei und den Ordnungs- und Gesundheitsämtern zum Ausdruck gebracht: „Viele Menschen stellen sich mit ganzer Kraft und großer Solidarität in dieser für uns alle außergewöhnlichen Situation in  den Dienst gerade für die schwächsten und am stärksten Bedrohten. Ihnen gilt unser besonderer Dank, sie sollten wir selbst nach Kräften unterstützen.“ Er erinnerte gleichzeitig an die vielen weiteren Menschen, die ihre Arbeit nicht von Zuhause machen können.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 
 

 

Aus der Vollversammlung vom 22./23. November 2019 in Bonn

Herbstvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK)

22./23. November 2019

Im Zentrum der Beratungen der Vollversammlung werden der Synodale Weg und die Verabschiedung einer Erklärung unter dem Titel „Segen schenken – Segensfeiern für gleichgeschlechtliche Paare“ stehen. Am Freitagvormittag erwarten wir Bundesminister Dr. Gerd Müller zum Thema „Verantwortung von Unternehmen in Wertschöpfungsketten am Beispiel Textil“.

Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge

© BEURONER KUNSTVERLAG

Gebetszettel für den Synodalen Weg veröffentlicht

Donnerstag, 14. November 2019

Für den Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland ist heute (14. November 2019) ein Gebetszettel veröffentlicht worden. Das Gebet soll den Synodalen Weg begleiten, der am ersten Advent beginnt. Der Gebetszettel zeigt eine Emmaus-Zeichnung von Christel Holl, im Innenteil ist der Gebetstext abgebildet und das Logo des Synodalen Weges auf der Rückseite.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Den Gebetszettel können Sie hier bestellen.

 


 

"Aufbruch, Erneuerung und Orientierung"

Freitag, 8. November 2019

Das Logo für den Synodalen Weg haben heute (8. November 2019) Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), und Karin Kortmann, Vizepräsidentin des ZdK, vorgestellt. Die Wort-Bild-Marke soll den Synodalen Weg begleiten und ist das Markenzeichen des Prozesses.


Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Die Beschreibung des Logos finden Sie hier.

Das Logo können Sie sich hier herunterladen.

 


 

Entwurf der Tagesordnung der Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken am 22./23. November 2019

Mittwoch, 6. November 2019

Die komplette Tagesordnung finden Sie hier.

 


 

© KNA

Satzung auf der Zielgeraden

Dienstag, 29. Oktober 2019

Der am ersten Advent beginnende Synodale Weg der Kirche in Deutschland nimmt Gestalt an. Nach der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz hat jetzt auch der Hauptausschuss des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) die Satzung angenommen. Am 22. November 2019 wird die Vollversammlung des ZdK noch über die Satzung entscheiden.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Die Satzung finden Sie hier.

Die FAQ finden Sie hier.


 

Der Ökumenische Kirchentag hat ein Leitwort: "schaut hin" (Mk 6,38)

Sonntag, 27. Oktober 2019

Das Gemeinsame Präsidium des OEKT hatte sich intensiv über den Grundgedanken des kommenden Großereignisses beraten und sich anschließend für dieses Bibelwort entschieden.
Es wird nun inhaltlich richtungsweisend für die weiteren Planungen sein.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.


 

Foto: ZdK/Molitor

Foto: ZdK/Molitor

JA zum Stimmrecht für Frauen bei Bischofsynoden!

Freitag, 18. Oktober 2019

„Es ist sehr bedauerlich, dass es wohl kein Stimmrecht für Frauen bei der laufenden Amazonas-Synode geben wird“, betont der Hauptausschuss des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in seiner Sitzung am 18. Oktober 2019. Es gelte, unbedingt sicherzustellen, dass Frauen bei der nächsten Bischofssynode mit abstimmen können.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.


 

Prof. Dr. Thomas Sternberg

Prof. Dr. Thomas Sternberg © ZdK/Benedikt Plesker

Kampf gegen Hass auf Gamingplattformen

Freitag, 18. Oktober 2019

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg fordert, dass bewährte Regeln des Presserechts auch auf das Netz angewendet werden: „Die Verantwortung liegt hier bei den Anbietern von Portalen, bei denen der vollständige Name und die Anschrift jeden Users hinterlegt und überprüft werden muss. Nur so lässt sich Fake-Profilen und Bots ein Riegel vorschieben.“

Die aktuelle Situation trage zur Verrohung der Gesellschaft bei. Hierbei gelte es besonders „Spiele“ auf Plattformen ins Visier zu nehmen, die Anschläge simulieren und Massenmorde befürworten. „Extremisten missbrauchen das Internet und Gamingplattformen als Bühne für ihre rechtswidrigen Inhalte. Das werden wir bekämpfen!“


 

Sachbereichssprecherin Hildegard Müller, Generalsekretär Dr. Stefan Vesper, Gesundheitsminister Jens Spahn, ZdK-Vizepräsidenten, Wolfgang Klose und Karin Kortmann

Sachbereichssprecherin Hildegard Müller, Generalsekretär Dr. Stefan Vesper, Gesundheitsminister Jens Spahn, ZdK-Vizepräsidenten, Wolfgang Klose und Karin Kortmann © ZdK/Molitor

Gerechte Pflege in einer sorgenden Gesellschaft – Wie gestalten wir Pflege zukunftsfähig?

ZdK-Podiumsveranstaltung mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn MdB

Dienstag, 15. Oktober 2019 

„Es ist sehr gut, dass sich das Zentralkomitee der deutschen Katholiken in der Weichenstellung zur Verbesserung der Pflegesituation einbringt“, lobte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn MdB gestern im Berliner St. Hedwig Krankenhaus vor rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Podiumsdiskussion, zu der der ZdK-Sachbereich „Wirtschaft und Soziales“ eingeladen hatte.

Unter der Moderation der Sprecherin des Sachbereichs, Hildegard Müller, diskutierten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Dr. Sylwia Timm (Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.), Prof. Dr. Hildegard Theobald (Universität Vechta) und Prof. Dr. Bernhard Emunds (Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt/Main) über Reformbedarfe in der Pflege.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier 

Einen Audiomitschnitt sowie eine Bildergalerie finden Sie hier


 


 

Pressemeldungen

Aktuelle Erklärungen

Aktuelle Reden und Beiträge